05-04-16

Abfluss frei!

Schnell Hilfe bei verstopften Rohren


Irgendwann trifft es jeden: Das Wasser im Waschbecken läuft nicht mehr richtig ab. Mit chemischen Reinigungsmitteln sollte man vorsichtig sein, denn sie verschlimmern das Problem manchmal zusätzlich. Ein Installateur muss trotzdem nicht vorbeikommen. Mit ein paar Handgriffen ist der verstopfte Abfluss nämlich schnell wieder frei.

Wenn nichts mehr fließt im Abflussrohr, ist schnelles Handeln gefragt. Im Internet kursieren viele Hausmittelchen, die den Abfluss wieder frei machen sollen. "Von solchen Tipps sollte man lieber die Finger lassen", rät Robert Raschke-Kremer, Trainer der DIY Academy. "Am besten hilft immer noch, den Siphon am Waschbecken abzunehmen und die Verstopfung mechanisch zu beseitigen." Auch chemische Abflussreiniger bringen oft nicht den gewünschten Erfolg. Sie können das Problem sogar noch verschlimmern: In Verbindung mit Wasser beginnt eine chemische Reaktion, bei der viel Hitze entsteht. Dabei können Ablagerungen aus Seife, Fett und Haaren noch mehr verklumpen. Außerdem ist die Hitzentwicklung für Kunststoffrohre schädlich.

Bei Abflussproblemen in der Badewanne oder der Dusche lassen sich die Rohre nur schwer oder gar nicht erreichen. "Hier hilft der Einsatz einer Gummi-Saugglocke, auch Pümpel oder Pömpel genannt", erklärt der Experte. Vorher muss der Überlauf abgeklebt oder oder mit einem Tuch abgedichtet werden. Dann kann man etwas warme Seifenlauge in den Abfluss geben und die Saugglocke fest darüberdrücken. Indem der Stiel gleichmäßig nach oben und unten bewegt wird, entsteht ein Unterdruck, der die Verstopfung löst.


So wird der Abfluss am Waschbecken wieder frei:

Schritt 1: Schmutz im Abfluss lösen
Reinigen Sie zuerst den Abfluss des Waschbecken mit einer länglichen Bürste. Widmen Sie sich dann dem Siphon.

Schritt 2: Siphon abmontieren
Dieser befindet sich unterhalb des Waschbeckens. Stellen Sie einen Eimer darunter, um abfließendes Wasser aufzufangen. Mit der Rohrzange zuerst die zwei Feststellringe am gebogenen Teil des Siphons lösen. Nun lässt sich das Kniestück des Siphons abnehmen. Das sich darin gesammelte Wasser schütten Sie einfach in den Eimer.

Schritt 3: Siphon reinigen und Dichtungen austauschen
Feststeckende Haar- und Seifenreste können Sie mit der Hand entfernen. Gummihandschuhe sind dabei zu empfehlen. Mit einer länglichen Bürste rückt man den restlichen Ablagerungen zu Leibe. Zuletzt ersetzen Sie am besten gleich die Gummidichtungen der Feststellringe, damit der Siphon später wieder dicht ist. Schrauben Sie dann das Rohr fest an.

Buch-Tipp:

Ein tropfender Wasserhahn, ein verstopfter Abfluss oder ein abgebrochenes Scharnier ist kein Grund zu verzweifeln. Denn: Mit der richtigen Anleitung sind die Probleme schnell behoben. Hilfe bietet der Ratgeber „Heimwerker-Königin“. Auf 192 Seiten gibt es neben Tipps für Haushaltsreparaturen auch detaillierte und bebilderte Anleitungen zum Renovieren und Einrichten der Wohnung. (Draksal Fachverlag, 17,95 Euro, ISBN 978-3-86243-009-3)

Downloads

Fotos & Grafiken
  • Foto: DIYAcademy / Draksal Verlag

  • Foto: DIYAcademy / Draksal Verlag

  • Foto: DIYAcademy / Draksal Verlag

  • Foto: DIYAcademy / Draksal Verlag

  • Foto: DIYAcademy / Draksal Verlag

  • Foto: DIYAcademy / Draksal Verlag

  • Foto: heimwerker-königin.de / Draksal Verlag

Texte
  • pdf
    Abfluss frei!

  • doc
    Abfluss frei!

Verwandte Pressemeldungen

15-03-16

Steter Tropfen

Wasserhahn reparieren und Geld sparen

Tropfende Wasserhähne kommen in den besten Haushalten vor. Schuld daran ist Kalk, der sich in Rohren, Leitungen und Armaturen festsetzt.... [mehr]

10-06-13

Make-up fürs Dekor

Kratzer und Löcher im Laminat ausbessern

Auch der widerstandsfähigste Bodenbelag ist nicht ewig vor Schrammen und Verschleißspuren gefeit. Kleine Kratzer im Laminat lassen sich aber... [mehr]

16-04-13

Alles frisch im Bad

Schimmelige Silikonfugen erneuern

Ursache für Schimmel ist Feuchtigkeit und die gibt es im Bad reichlich. Als erstes sind oft die Silikonfugen betroffen, auf denen sich... [mehr]

Presse-Newsletter

Sie möchten regelmäßig Informationen erhalten?

Dann abonnieren Sie jetzt unseren Presse-Newsletter!

Jetzt bestellen

Ihr Ansprechpartner

Mareike Hermann

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-11

E-Mail schreiben

Unsere Experten

Sie suchen Experten für Interviews?

Wir vermitteln Ihnen die richtigen Ansprechpartner für TV- und Radiointerviews sowie als Tipp- und Ratgeber für Print- und Online-Artikel.

Unsere Experten