30-09-15

Blütenpracht aus dem Garten

Herbststräuße aus getrockneten Blumen binden


Bevor die letzten Blumen im Herbst verblühen, lassen sich die schönsten Exemplare retten und zu farbenfrohen Sträußen formen. Damit man sich einen Winter lang an ihnen erfreuen kann, werden Blüten, Blätter und Gräser vorher getrocknet.

 


Goldenes Gelb, flammendes Rot und warmes Orange – im Herbst entfacht die Natur ein wahres Farbenfeuerwerk, bevor sie sich in den Winterschlaf verabschiedet. Jetzt ist die perfekte Zeit, um mit Blumen, Gräsern, Zweigen, Blättern, Ästen und Beeren die Wohnung herbstlich zu dekorieren. Auch Maiskolben, Tannenzapfen, Ähren und Früchte sind passende Accessoires für Sträuße und Kränze.

Wer länger Freude an der herbstlichen Dekoration haben möchte, kann die Pflanzen vorher trocknen lassen. Besonders gut eignen sich dafür beispielsweise Lupinen, Kornblumen, Sonnenhut, Sonnenblumen, Hortensien, Frauenmantel, Rosen, Schleierkraut, Lavendel, Astern, Edeldisteln, Hagebutten und Chrysanthemen. Die Blumen sollte man immer erst dann abschneiden, wenn der Morgentau verdunstet ist und sich die Blüten bereits geöffnet haben. Wichtig ist auch, dass die Pflanzen mit längeren Stielen abgeschnitten werden, damit sich die Sträuße leichter binden lassen.

Konservieren durch Trocknen

Durch das langsame Trocknen an der Luft wird den Pflanzen die Feuchtigkeit aus den Zellen entzogen und das Welken gestoppt. Auf diese Weise lassen sich Blumen, Blätter, Gräser und Früchte für eine längere Zeit konservieren. Damit die Pflanzen schneller trocknen, weniger ausbleichen und ihre Form behalten, muss der richtige Ort gewählt werden. Am besten eignet sich ein dunkler Raum, der trocken, warm und gut belüftet ist, wie zum Beispiel der Heizungskeller. Die Blumen hängt man einzeln oder in kleinen Sträußen kopfüber an einem Draht oder Bindfaden auf. Blätterzweige, Äste und Gräser trocknen besser aufrecht in einem Gefäß ohne Wasser. Die Prozedur dauert etwa zwei bis acht Wochen. Sobald sich die Blätter und Blüten leicht zwischen den Fingern verreiben lassen, sind sie trocken und können weiterverarbeitet werden.
Wem die Lufttrocknung zu lange dauert, kann die Pflanzen für 30 bis 60 Minuten bei niedriger Temperatur (zirka 80 Grad) und leicht geöffneter Klappe in den Backofen legen.

Sträuße binden: So wird’s gemacht

Bevor es ans Dekorieren und Binden geht, sollte man etwas Haarspray auf die Blumen sprühen. So bleiben Form und Farbintensität länger erhalten. Ein Strauß wird immer von innen nach außen gebunden. Zwei bis drei besonders schöne Blumen sollten im Mittelpunkt des Trockenstraußes stehen. Kleinere Blumen, Beeren und Ähren ergänzen die Exemplare in der Mitte. Sobald eine neue Blume hinzukommt, wird der Strauß wieder mit Draht umwickelt. Große Blätter und Gräser bilden den Abschluss. Anschließend braucht man nur noch die Stiele mit einer Gartenschere zu kürzen und fertig ist der Strauß.


Materialliste:

•    Getrocknete Blumen, Blätter, Zweige und Gräser
•    Basteldraht sowie Bast oder Bindfäden
•    Gartenschere und Allzweckschere
•    Haarspray

Produkt-Info:
•    Premium Gartenschere BP 50 von Gardena
•    Schnipp Schnapp Allzweckschere von Gardena
•    Pflanz- und Bodenhandschuhe von Gardena

Downloads

Fotos & Grafiken
Texte
  • pdf
    Blütenpracht aus dem Garten

  • doc
    Blütenpracht aus dem Garten

Verwandte Pressemeldungen

26-05-15

Töpfe mit Gravur

Pflanzgefäße aus Terrakotta verzieren

Auf dem Balkon sieht es noch trostlos aus? Dann wird es höchste Zeit, ihn mit blühenden Pflanzen herauszuputzen. Auch die Blumentöpfe freuen... [mehr]

28-05-13

Blühende Pracht im Garten

Rückschnitte sorgen für kräftige, blütenreiche Rosen

Sie sehen bezaubernd aus, machen immer eine gute Figur und sind weltberühmt – Rosen sind schlichtweg die Stars des Gartens. Doch auch sie... [mehr]

Presse-Newsletter

Sie möchten regelmäßig Informationen erhalten?

Dann abonnieren Sie jetzt unseren Presse-Newsletter!

Jetzt bestellen

Ihr Ansprechpartner

Mareike Hermann

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-11

E-Mail schreiben

Unsere Experten

Sie suchen Experten für Interviews?

Wir vermitteln Ihnen die richtigen Ansprechpartner für TV- und Radiointerviews sowie als Tipp- und Ratgeber für Print- und Online-Artikel.

Unsere Experten