19-01-16

Perfekte Haftung

Wände vor dem Tapezieren und Streichen grundieren


Die neuen Lieblingsfarben und aktuellen Trendtapeten sind gekauft, alle Werkzeuge stehen bereit – jetzt kann das Renovieren beginnen. Doch bevor die Wände ihr neues Outfit erhalten, müssen sie gut vorbereitet werden. Die richtige Grundierung sorgt für die optimale Haftung und ein perfektes Ergebnis. 

 


Unbehandelte, stark saugende Wände aus Beton oder Gipskarton benötigen vor dem Tapezieren, Streichen, Verputzen oder Verfliesen unbedingt eine Grundierung, zum Beispiel einen Tiefengrund, der das Saugverhalten der Wände optimal reguliert. Nur so kann eine optimale Basis für Tapeten und Wandfarben geschaffen werden, die am Untergrund besser und länger haften.

Auch bei bereits tapezierten oder gestrichenen Wänden kann eine Grundierung notwendig sein, wenn sich hartnäckige Ruß-, Nikotin- und Vergilbungsflecken gebildet haben. Das Überstreichen mit frischer Farbe genügt meistens nicht und nach kurzer Zeit schimmern die Flecken wieder durch den neuen Anstrich. In solchen Fällen ist ein gebrauchsfertiger Sperrgrund zu empfehlen, der durch seine enthaltenen mineralischen Weißpigmente die Verfärbungen aus dem Untergrund zuverlässig abdeckt. Gleichzeitig dient die lösemittelfreie Grundierung als Haftvermittler, so dass Tapeten, Wandfarben und Dekorputze anschließend perfekten Halt finden.

Fester Halt für Tapeten, Putz und Fliesen

Je nachdem, aus welchem Baustoff die Wände gemacht sind und welches Material zur Wandgestaltung zum Einsatz kommt, variiert die Art der Grundierung. Während Tiefengrund und Sperrgrund für die allgemeine Vorbehandlung der Wände taugen, werden in Einzelfällen Spezialgrundierungen benötigt.
 
Will man beispielsweise Wände aus Gipskarton oder Gipsfaserplatten tapezieren, sollte ein Tapeziergrund gewählt werden. Die lösemittelfreie Grundierung reduziert die Saugkraft des Untergrundes, so dass sich Tapeten optimal mit Kleister verkleben lassen. Gleichzeitig erleichtert der Tapeziergrund einen späteren Tapetenwechsel. So lassen sich die Tapeten trocken und in ganzen Bahnen abziehen, ohne das ein Tapetenlöser zum Einsatz kommen muss.

Wer seine Wände glatt verputzen oder mit Dekorputzen gestalten will, sollte zu einem Putzgrund greifen. Dieser sperrt Verfärbungen des Untergrundes ab sorgt dafür, dass der Putz perfekt haftet und gleichmäßig austrocknet. Außerdem ermöglicht der dampfdiffusionsoffene Putzgrund den atmungsaktiven Feuchtigkeitsaustausch und unterstützt damit die positiven Eigenschaften mineralischer Putze.

Auch für das Verarbeiten von Fliesen und Fliesenklebern, Ausgleichs- und Nivelliermassen kann ein Spezialhaftgrund sinnvoll sein, der sich für glatte, nicht saugende sowie stark saugende Untergründe und sogar Holz eignet. Gerade auf anfälligen Holzuntergründen bildet der Spezialhaftgrund eine wirksame Feuchtigkeitsbremse, die Schimmel und Fäulnis vorbeugt.


Produkt-Info:

•    Tiefengrund und Sperrgrund von Knauf Bauprodukte
•    Tapeziergrund, Putzgrund und Spezialhaftgrund von Knauf Bauprodukte

Downloads

Fotos & Grafiken
  • Foto: Knauf Bauprodukte

  • Foto: Knauf Bauprodukte

  • Foto: Knauf Bauprodukte

  • Foto: Knauf Bauprodukte

Texte
  • pdf
    Perfekte Haftung

  • doc
    Perfekte Haftung

Verwandte Pressemeldungen

29-09-14

Selbst tapezieren

Miss Do-it-yourself zeigt, wie einfach Tapezieren ist

Sich für eine Tapete zu entscheiden, fällt oft schwerer, als das Renovieren selbst. Hat man eine Tapetenart gewählt, stehen noch unzählige... [mehr]

21-06-13

Alles dicht in der Wand

Bohr- und Dübellöcher mit Reparaturpaste schließen

Wenn ein Umzug ansteht, Bilder getauscht oder Möbel umgestellt werden, bleiben häufig unschöne Bohrlöcher in den Wänden zurück. Neben der... [mehr]

14-05-13

Frisch gestrichen!

Tipps für einwandfreie Wand- und Deckenanstriche

Nicht nur die richtige Vorbereitung sondern auch das notwendige Know-how bei der Verarbeitung sind wichtig, damit der Anstrich ein voller... [mehr]

30-04-13

Vorbereitung ist alles

Damit der Wandanstrich noch besser gelingt

Farbkleckse lassen sich beim Renovieren nie ganz vermeiden. Damit die Farbe an Wänden und Decken landet und nicht auf dem Boden, an Türen... [mehr]

Presse-Newsletter

Sie möchten regelmäßig Informationen erhalten?

Dann abonnieren Sie jetzt unseren Presse-Newsletter!

Jetzt bestellen

Ihr Ansprechpartner

Mareike Hermann

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-11

E-Mail schreiben

Katja Fischborn

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-27

E-Mail schreiben

Unsere Experten

Sie suchen Experten für Interviews?

Wir vermitteln Ihnen die richtigen Ansprechpartner für TV- und Radiointerviews sowie als Tipp- und Ratgeber für Print- und Online-Artikel.

Unsere Experten