04-04-18

Großer Schattenspender Markise

Schwergewichte sicher befestigen


Im heißen Sommer genießt man jedes schattige Plätzchen. Auch der eigene Balkon oder die Terrasse sind ein willkommener Rückzugsort. Wer nicht ständig den Sonnenschirm auf- und abbauen und von einer Ecke in die andere schieben will, kann eine Markise aufhängen. Diese überdecken voll ausgefahren eine große Fläche und schützen so vor Sonne, aber auch bei Wind und Regen. Aber: Sie müssen bei der Montage unbedingt sicher verankert werden! 

Ob Grillparty, Feierabendbierchen oder um in Ruhe ein Buch zu lesen – bei gutem Wetter werden Terrasse und Balkon zum zweiten Wohnzimmer. Passende Schattenspender schützen vor Hitze, blendendem Sonnenlicht, Regen und neugierigen Blicken – und setzen dabei je nach Look farbige Akzente. Vor allem Haus- und Wohnungseigentümer interessieren sich oft für eine Dauerlösung, wie sie eine Markise bietet. Zu zweit oder zu dritt lässt sich so ein XXL-Beschatter gut in wenigen Stunden selbst anbringen. 

Beim Kauf der Markise sollten Sie berücksichtigen, ob Sie diese an der Wand oder an der Decke (z.B. die Unterseite eines darüberliegenden Balkons) montieren wollen. Je nach Modell gibt es universell einsetzbare Halter oder speziell geformte Konsolen für verschiedene Befestigungsarten. Den Neigungswinkel der Markise können Sie nach der Montage justieren. Der Preis hängt unter anderem davon ab, ob Sie ein geschlossenes oder offenes System wählen. Letzteres ist meist preiswerter, dabei liegen das Gestell sowie das Tuch im eingefahrenen Zustand frei. Bei einem geschlossenen System sind die Gelenkarme und das Tuch in einer Kunststoff- oder Aluminiumhülse geschützt. 

Bequeme Steuerung per Schalter

Wollen Sie die Markise nicht mit einer Kurbel per Hand aus- und einfahren, können Sie einen elektrischen Antrieb wählen. Eine Steckdose ist dafür aber dauerhaft nicht ausreichend, Sie benötigen einen Elektroanschluss an der Terrasse oder dem Balkon. Den sollte ein Elektriker verlegen. Es bietet sich an, eine Rollladen- bzw. Markisenzeitschaltuhr zu verwenden (zum Beispiel von Kopp), mit der Sie neben der manuellen Bedienung auch feste Ein- und Ausfahrzeiten festlegen oder einen Zufallsgenerator entscheiden lassen können. Auch ein Helligkeitssensor kann kombiniert werden.

Sie wissen, was Sie wollen und haben Ihre Markise ausgesucht? Gut! Aber eines sollten Sie dabei nicht außer Acht lassen: Je nach Typ und Länge wiegen Markisen zwischen 40 und 80 Kilogramm. Zieht der Wind bei ausgefahrener Stoffbahn daran, wirken weitere starke Kräfte. Sind die Schwergewichte unter den Sonnenrollos nicht sicher an Wand, Decke oder Dachsparren befestigt, kann es gefährlich werden. Daher gilt es, die Beschattungen fachgerecht einzubauen – damit von oben nichts anderes herunterkommt als Sonne. 

Nur mit dem richtigen Anker hält es!

Sicherheit geben dabei die Zulassungen der Befestigungssysteme zum Beispiel von fischer. Wichtiger Faktor ist hierbei der Baustoff. Generell gilt: Keine Kunststoffdübel verwenden. Sie müssen genau wissen, in was Sie bohren, bevor Sie wirklich loslegen können! Ist Ihr Haus bereits verputzt und Sie sind unsicher bezüglich der Beschaffenheit des Materials, hilft meist nur eine Probebohrung, um das richtige Befestigungssystem zu finden. Für die Schwerlastbefestigungen sollten Sie Stahldübel in Stahlbeton und Injektionsanker in Mauerwerk verwenden. Bei den chemischen Verankerungen wird ein spezieller Injektionsmörtel in die Bohrlöcher gespritzt und die Gewindestange dann hineingeschoben. Auch für Wärmedämmverbundsysteme gibt es spezielle Anker mit einem Trennmodul, um Wärmebrücken zu verhindern. Besonders in Norddeutschland ist das zweischalige Mauerwerk verbreitet. Um hier eine Markise zu fixieren, muss die Befestigung zuverlässig die Distanz von der Außenschale bis zur inneren Tragschale überbrücken. So ist gewährleistet, dass die schwere Last sicher in den Untergrund geleitet wird. Beachten Sie vor dem Bohren unbedingt den vom Hersteller angegeben Bohrerdurchmesser und die nötige Bohrlochtiefe!

Downloads

Fotos & Grafiken
Texte
  • docx
    Großer Schattenspender Markise

  • pdf
    Großer Schattenspender Markise

Verwandte Pressemeldungen

30-05-17

Gut gewappnet für die Urlaubszeit

Abwesenheit vortäuschen – Einbrecher abschrecken

Die Rollläden sind rund um die Uhr geschlossen, die Wohnräume auch am Abend unbeleuchtet. Die Stauden im Beet lassen die Köpfe hängen und... [mehr]

21-04-16

Kletterfreie Zone

Balkon für Kinder sicher machen

Kinder klettern gerne. Auf dem Balkon können Kletteraktionen aber schnell sehr gefährlich werden. Um Stürze und Verletzungen zu vermeiden,... [mehr]

12-04-16

Blitzblank

Terrasse reinigen ohne Chemie

Im Frühling offenbaren sich die Spuren, die der Winter auf der Terrasse hinterlassen hat. Manchmal sind bauliche Reparaturarbeiten nötig,... [mehr]

Presse-Newsletter

Sie möchten regelmäßig Informationen erhalten?

Dann abonnieren Sie jetzt unseren Presse-Newsletter!

Jetzt bestellen

Ihr Ansprechpartner

Mareike Hermann

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-11

E-Mail schreiben

Katja Fischborn

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-27

E-Mail schreiben

Unsere Experten

Sie suchen Experten für Interviews?

Wir vermitteln Ihnen die richtigen Ansprechpartner für TV- und Radiointerviews sowie als Tipp- und Ratgeber für Print- und Online-Artikel.

Unsere Experten