27-06-18

Löcher, Risse und Flecken verschwinden lassen

So erledigen Sie kleine Reparaturen in Bad und Küche selbst


In einem frisch renovierten Zuhause fühlt man sich wohl. Im Laufe der Zeit zeigen sich jedoch an Wänden und Fugen kleine Risse, Löcher und Verfärbungen. Um diese zu schließen oder unsichtbar zu machen müssen Sie nicht gleich die ganze Wohnung renovieren! Solche Schönheitsreparaturen an Wänden etwa im Wohnzimmer, der Küche oder im Bad können Sie mit Hausmitteln oder Spezialprodukten wie von Knauf Fix + Finish schnell selbst erledigen.



Im Laufe eines Wohn-Lebens werden die Wände naturgemäß gefordert: In sie wird gebohrt und gedübelt, der Putz bekommt Risse, die Tapete löst sich ein Stück, die Fugen im Bad werden schwarz oder gehen kaputt. Das sieht alles nicht schön aus, ist aber schnell und relativ unkompliziert zu reparieren!

Küche und Bad: Hausmittel zum Auffrischen von Fugen



Um dunkle Flecken auf Fliesenfugen zu entfernen, können Sie zu Ihrem (ausrangierten!) Zahnputzzeug greifen. Zahnpasta löst Verschmutzungen und die Zahnbürste hilft Ihnen, schwer zugängliche Ecken zu erreichen. Die feinen Borsten sind bestens geeignet, um raue Oberflächen zu reinigen. Ein Allround-Reinigungsmittel ist Backpulver. Mischen Sie es mit Wasser und tragen Sie die Masse mit einer Zahnbürste auf. Schrubben Sie die Fugen gründlich ab. Lassen Sie alles ca. eine Stunde einwirken, bevor Sie es mit Wasser abspülen. Genauso können Sie mit einem Soda-Wasser-Gemisch vorgehen, für das Sie 100 ml Wasser und 300 ml Soda verwenden. 



Für hartnäckige Fälle



Wenn Omas Tipps in Küche und Bad nicht mehr helfen, gibt es spezielle Reinigungsprodukte (z.B. Fugenfrisch von Knauf). Die fertig angemischte Fugenfarbe ist wasserbeständig und für zementgebundene Mörtelfugen geeignet. Sie hemmt Stockflecken und wirkt zugleich überdeckend und färbend. Geeignet ist sie für glasierte, nicht saugende Fliesen, denn sie wird mit Pinsel oder Schwamm deckend auf die Fugen aufgetragen. Reste der Farbe auf der Fliesenoberfläche müssen nach der Einwirkzeit feucht abgerieben werden. 

Wenn das Auffrischen nicht ausreicht, weil die Fliesenfugen beschädigt oder herausgebrochen sind, benötigen Sie ein Spezialmittel für die Reparatur, das für Feuchträume geeignet ist. Vor der Anwendung sollten Sie starke Verschmutzungen wie Schimmel und Kalk mit Reinigungsmitteln entfernen. Dann tragen Sie den Fugenfüller auf die Schadstelle auf – direkt aus der Tube oder mit einem Spachtel. Glätten Sie die Masse und lassen Sie diese gemäß Herstellerangaben trocknen. 



Löcher und Risse in Wänden ausbessern



Nicht erst beim Umzug stören alte Bohr- oder Nagellöcher in den Wänden. Beliebte Hausmittel sind Zahnpasta, weiße Kreide oder Knetmasse, die Sie vorsichtig hineindrücken, bis die Öffnung nicht mehr zu sehen ist. Hilfreich ist auch ein Gemisch aus Mehl und Wasser: Füllen Sie die dickflüssige Masse ein und glätten Sie diese.

Eine praktische Alternative ist Reparaturspachtel aus der Tube – gebrauchsfertig oder zum Anmischen. Hochwertige und glatte Oberflächen bessern Sie am besten mit einem speziellen Fein- und Flächenspachtel aus. Die pastöse Masse kann auf saugende und nicht saugende Untergründe aufgetragen werden. Die Anwendung ist einfach: Entfernen Sie losen Schmutz mit einem Tuch oder einem Messer. Sehr spröde Untergründe können Sie zusätzlich mit Wasser anfeuchten. Geben Sie die Spachtelmasse direkt aus der Tube großzügig in das Loch. Arbeiten Sie die Füllmasse mit einem Spachtel ein, bis das Loch vollständig gefüllt und die Oberfläche glatt ist. Lassen Sie es gemäß Herstellerangaben trocknen. Unebenheiten können Sie anschließend mit Schleifpapier abschleifen. Die so behandelten Stellen können – je nach Bedarf – später überstrichen werden. 



Raufasertapeten reparieren



Eine Tapete ist manchmal empfindlich und kann beim unachtsamen Hantieren etwa mit Möbeln einen Riss bekommen. Auch für diesen Fall gibt es Hilfe durch ein spezielles Mittel für Raufasertapeten: Säubern Sie den Untergrund und entfernen Sie lose Schichten, bevor Sie die Masse auftragen, glätten und trocknen lassen. Das Material enthält Holzspäne und stellt damit die typische Raufaseroptik wieder her. 

 

Produktinfo:

Downloads

Fotos & Grafiken
  • Foto: Knauf Bauprodukte

  • Foto: Knauf Bauprodukte

  • Foto: Knauf Bauprodukte

  • Foto: Knauf Bauprodukte

  • Foto: Knauf Bauprodukte

  • Foto: Knauf Bauprodukte

Texte
  • docx
    Löcher, Risse und Flecken verschwinden lassen

  • pdf
    Löcher, Risse und Flecken verschwinden lassen

Verwandte Pressemeldungen

08-06-18

Risse im Holz selbst reparieren

Kleine Helfer füllen Löcher und verstecken Makel

Der große Esstisch in der Küche, die alten Balken im Wohnzimmer – aus gutem Grund haben Sie sich in Ihrem Zuhause für Holz entschieden. Doch... [mehr]

24-05-18

Fliesenspiegel selbst machen

DIY-Projekt in der Küche

Fettspritzer, Soßenflecken – wer gerne kocht, weiß es zu schätzen, einfach abwischbare Fläche hinter dem Herd zu haben. Ein Fliesenspiegel... [mehr]

10-07-17

Löcher, Kratzer, Risse

Beschädigte Tapeten ausbessern

Raufasertapeten sind durch ihre körnige Struktur sehr robust und Schrammen und Kratzer verschwinden schnell mit etwas Farbe. Anders sieht es... [mehr]

Presse-Newsletter

Sie möchten regelmäßig Informationen erhalten?

Dann abonnieren Sie jetzt unseren Presse-Newsletter!

Jetzt bestellen

Ihr Ansprechpartner

Mareike Hermann

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-11

E-Mail schreiben

Katja Fischborn

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-27

E-Mail schreiben

Unsere Experten

Sie suchen Experten für Interviews?

Wir vermitteln Ihnen die richtigen Ansprechpartner für TV- und Radiointerviews sowie als Tipp- und Ratgeber für Print- und Online-Artikel.

Unsere Experten