05-09-18

Tür auf, Tür zu!

Klemmende und schleifende Zimmertüren reparieren


Türen nimmt man im Alltag kaum wahr. Man öffnet sie und schließt sie wieder – oder lässt sie einfach offen stehen. Problematisch wird es, wenn Türen anfangen zu quietschen, knarren oder sogar schleifen. Bevor der Holzboden und Ihre Nerven Schaden nehmen, sollten Sie etwas unternehmen.



Mit einigen Tricks können Sie selbst nachhelfen.Schauen Sie sich die Tür zuerst genau an und versuchen Sie, die Ursache zu finden. Meistens geben die Türbänder nach geraumer Zeit nach und müssen neu eingestellt werden. Die Türbänder finden Sie oben und unten an dem Türblatt und an der Zarge. Sie verbinden die Tür mit der Zarge. Bevor Sie die Bänder justieren können, sollten Sie zuerst das Türblatt aushängen. Normalerweise geht dies relativ gut. Bei älteren Modellen müssen Sie eventuell mehr Kraft aufwenden oder etwas Schmieröl zwischen die Bänder geben. Prüfen Sie auch, ob vielleicht eine Schraube zu lösen ist.

Schritt für Schritt: 

Schritt 1: Tür aushängen
Öffnen Sie die Tür, umfassen Sie die Türklinken auf beiden Seiten und klemmen Sie sich das Türblatt zwischen die Beine. Dann gehen Sie leicht in die Hocke und heben das Türblatt beim Aufstehen mit einem Ruck an. Umfassen Sie die Tür mit einer Hand, damit sie nicht umkippt. Bei schweren Massivholztüren – zum Beispiel in Altbauten – arbeiten Sie besser zu zweit.

Schritt 2: Türbänder prüfen
Kontrollieren Sie zuerst die Bänder im Türblatt, ob diese festsitzen oder sich gelockert haben. Durch drehen der Bänder lassen sie sich optimieren und gerade ausrichten.Die Bandunterteile, die in der Türzarge montiert sind, lassen sich durch eine Stellschraube – welche seitlich im Rahmen unter den Türgummis sitzt – justieren. Mit einem Schraubendreher oder Inbusschlüssel wird die Schraube gelöst, das Band gerichtet und anschließend wird die Schraube wieder festgezogen. Prüfen Sie durch Einhängen und anschließendes Öffnen und Schließen der Tür, ob diese Maßnahme schon geholfen hat.

Schritt 3: Fitschenringe verwenden
Auch Fitschenringe sind sehr hilfreich. Die Metallringe werden über den Drehbolzen gestülpt, der in der Zarge verankert ist. Sie funktionieren wie Unterlegscheiben und heben die Tür um einige Millimeter an. Je nachdem, an welcher Stelle die Tür schleift, setzen Sie auf das obere Band eine höhere Anzahl Ringe oder umgekehrt. Durch Einhängen der Tür können Sie überprüfen, ob das Einsetzen der Ringe etwas gebracht hat.  

Schritt 4: Türblatt kürzen
Schleift die Tür immer noch über den Boden, sollten Sie das Türblatt kürzen. Da wenige Millimeter meistens schon reichen, sollten Sie einen Handhobel benutzen. Öffnen Sie die Tür vorsichtig und schauen Sie ganz genau, wo sich Türblatt und Boden berühren. Markieren Sie die Stelle mit einem Bleistift und legen Sie das ausgehängte Türblatt auf zwei Böcke. An der markierten Stelle setzen Sie den Hobel schräg an und hobeln mehrmals darüber. Prüfen Sie lieber einmal öfter, ob die Tür nicht mehr schleift, bevor Sie zu viel Material abnehmen. Passt alles, schleifen Sie die rauen Hobelkanten mit feinem Schleifpapier glatt.

Schritt 5: Schmieröl hilft
Quietschende Zimmertüren können einem ganz schön den Nerv rauben. Mit etwas Schmieröl ist das lästige Geräusch schnell behoben. Einfach die Tür aus den Angeln heben und die Bänder mit etwas Schmieröl besprühen. Überschüssiges Öl abtupfen, Tür einhängen und schon herrscht wieder Ruhe!

Downloads

Fotos & Grafiken
  • Foto: DIY Academy / Draksal Verlag

  • Foto: DIY Academy / Draksal Verlag

  • Foto: DIY Academy / Draksal Verlag

  • Foto: DIY Academy / Draksal Verlag

  • Foto: DIY Academy / Draksal Verlag

  • Foto: DIY Academy / Draksal Verlag

Texte
  • docx
    Tür auf, Tür zu!

  • pdf
    Tür auf, Tür zu!

Verwandte Pressemeldungen

12-03-18

Türstopper aus Beton selber gießen

Eleganter Puffer schützt Türen und Wände

So ein Türstopper kann ganz schön viel: nämlich Eingangs-, Zimmer- oder auch Balkon- und Terrassentüren in der gewünschten Position halten.... [mehr]

14-12-16

Alle Schotten dicht?

Türen mit Dichtschienen isolieren

Mach doch mal die Tür zu! Wenn durch die Tür nicht nur liebe Gäste, sondern auch eiskalte Zugluft kommt, ist es höchste Zeit zu handeln.... [mehr]

04-07-13

Hinter Schloss und Riegel

Defekte Türschlösser und Schließzylinder austauschen

Wenn das Türschloss hakt und sich der Schlüssel kaum noch drehen lässt, ist schnelles Handeln gefragt, um nicht vor verschlossener Tür zu... [mehr]

Presse-Newsletter

Sie möchten regelmäßig Informationen erhalten?

Dann abonnieren Sie jetzt unseren Presse-Newsletter!

Jetzt bestellen

Ihr Ansprechpartner

Mareike Hermann

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-11

E-Mail schreiben

Katja Fischborn

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-27

E-Mail schreiben

Unsere Experten

Sie suchen Experten für Interviews?

Wir vermitteln Ihnen die richtigen Ansprechpartner für TV- und Radiointerviews sowie als Tipp- und Ratgeber für Print- und Online-Artikel.

Unsere Experten