17-09-18

Befestigen ohne Löcher

Klebermenge automatisch punktgenau dosieren


Nicht überall im oder am Haus kann, will oder darf man einfach ein Loch bohren, um etwas aufzuhängen oder anzubringen. Für dauerhafte Befestigungen eignet sich da Montagekleber. Wer sich bislang unsicher war, wie viel Kleber eigentlich benötigt wird, bekommt mit diesem Stempel eine gute Dosierhilfe.  

Haben Sie schon mal Montagekleber benutzt, als Sie eine neue Garderobe, die Gardinenstange oder eine Leuchte aufgehängt haben? Oder haben Sie im Zweifelsfall doch lieber zu Nagel, Schraube und Dübel gegriffen? Für etwas leichtere Gegenstände – also nicht die Oberschränke in der Küche – kann man im und auch außer Haus Montagekleber verwenden (zum Beispiel „Kleben statt Bohren“ von Pattex). Dafür braucht man keine Werkzeuge wie Akkuschrauber und Co. und es hält dauerhaft. 

Kleber aufstempeln gelingt auch DIY-Einsteigern

Aber wie viel Gramm Kleber brauche ich, um etwas sicher an die Wand zu bringen? Das regelt der Montagekleber-Stempel „Click & Fix“ von Pattex ganz alleine. Einfach gegen die Stelle drücken, an der etwas befestigt werden soll, kurz auf das „Klick“ warten – schon befindet sich eine Portion Montagekleber sauber auf der Oberfläche. Diese sollte selbstverständlich tragfähig, sauber, trocken, staub- und fettfrei sein. Nun den Gegenstand andrücken, ein paar Minuten ist die Position noch korrigierbar. Der Kleber haftet aber bereits von Anfang an gut, sodass die Gegenstände nicht gefühlt stundenlang abgestützt werden müssen.

Trotzdem sollten Sie beachten, dass ein Klebepunkt 1 Kilogramm Gewicht sofort hält, nach 24 Stunden sind es schon 20 Kilo. Jeder weitere Klebepunkt verdoppelt das mögliche Gewicht. Deshalb können Sie bei größeren oder schwereren Gegenständen auch mehrere Klebepunkte auf die Fläche setzen. Ein Stempel soll für ca. 20 Klebepunkte mit je 1,5 Gramm reichen.

Geeignet ist der Kleber für viele saugende und nicht-saugende Untergründe wie etwa für Ziegel, Keramik, Holz, Gips, MDF, Stein, Beton, Metall und Glas, ausgenommen sind bestimmte Kunststoffe wie PE, PP, PTFE, Acrylglas, Kupfer, Messing, weichmacherhaltiges PVC und Tapeten. Gut zu wissen:

  • Überstehende Klebstoffreste kann man einfach mit einem nassen Schwamm abwischen oder mit einer gefalteten Spielkarte entlang der Kanten fahren und übertretende Klebemasse damit sauber abziehen.
  • Die Endfestigkeit wird erst nach einer Trocknungszeit von 48 Stunden erreicht.

Produktinfo:

Downloads

Fotos & Grafiken
Texte
  • docx
    Befestigen ohne Löcher

  • pdf
    Befestigen ohne Löcher

Verwandte Pressemeldungen

18-07-17

Aufhängen light

Warum Sie keine Bohrmaschine brauchen

Bohren ist laut, macht Dreck – und viele Menschen trauen sich gar nicht, ein Loch in die Wand zu machen. Hinter der Tapete schlummern nicht... [mehr]

09-02-16

Schicker Schutz

Edelstahlplatten hinter Herd und Spüle montieren

Es muss nicht immer die große Renovierung sein, die alten Küchen ein modernes Aussehen verleiht. Auch kleine Maßnahmen entfalten große... [mehr]

11-07-14

Bilder richtig aufhängen

So halten Bilder lange und sicher an der Wand

Schön gemütlich wird es im neuen Zuhause erst mit gerahmten Fotos oder Bildern an der Wand. Damit das Kunstwerk richtig zur Geltung kommt,... [mehr]

Presse-Newsletter

Sie möchten regelmäßig Informationen erhalten?

Dann abonnieren Sie jetzt unseren Presse-Newsletter!

Jetzt bestellen

Ihr Ansprechpartner

Mareike Hermann

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-11

E-Mail schreiben

Katja Fischborn

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-27

E-Mail schreiben

Unsere Experten

Sie suchen Experten für Interviews?

Wir vermitteln Ihnen die richtigen Ansprechpartner für TV- und Radiointerviews sowie als Tipp- und Ratgeber für Print- und Online-Artikel.

Unsere Experten