21-11-18

Schnell dran, schnell ab

Vakuumpads halten Tablets oder andere Helferlein fast überall fest


Kuchen backen ist eine schön-klebrige Angelegenheit. Gut, wenn das Tablet mit dem Teigrezept sauber und gut sichtbar am Küchenspiegel hängt. Dafür brauchen Sie aber keinen eigenen Halter anbringen oder gar in die Fliese bohren – möglich gemacht wird das durch viele kleine Saugnäpfe. Diese helfen Ihnen auch bei zahlreichen weiteren Gelegenheiten im Haushalt.

 

Es gibt es viele Stellen, an denen man ungern bohrt – oder als Mieter gar überhaupt nicht bohren darf. Zum Beispiel der Fliesenspiegel in der Küche. Dabei lassen sich dort viele Dinge praktisch und bequem erreichbar aufhängen. Eine Magnetleiste für die Messer und andere Kochutensilien – oder gar ein Tablet, auf dem das Rezept gespeichert ist oder das Anleitungsvideo läuft. So bleibt alles sauber und im Sichtbereich. Auch einen Smart Speaker wie Alexa möchten Sie eventuell in guter Höhe platzieren. Dabei soll seine Position temporär fix sein – sinnvoll auch bei kleinen Kindern im Haushalt - aber natürlich ansonsten flexibel und veränderbar bleiben. Dann ist auch kleben nicht geeignet, denn das ist eher für eine dauerhafte Verwendung gedacht und nicht für ein paar Minuten, Stunden oder Tage.

Eine Lösung für das Problem sind Vakuumpads mit vielen tausend kleinen Saugnäpfen. Die halten wie bei den Füßen einiger Tiere wie Blutegel oder Kraken (bei Fröschen oder Geckos funktioniert es trotz oft landläufiger Meinung anders) Gegenstände mit Unterdruck fest. Das funktioniert an glatten, ungestrichenen Oberflächen wie Fliesen, Glas, Kunststoff, Holz, Marmor oder Metall. Die Pads lassen sich hier problem- und vor allem spurlos wieder ablösen. Wichtig: Die Flächen müssen dazu sauber und fettfrei sein. Das Vakuumpad lässt sich mehrfach verwenden: Haftet es nicht mehr gut, kann es einfach unter Wasser abgespült werden. 

Wichtig: Auf glatten Flächen hinterlässt das Pad keine Rückstände. Auf gestrichenen Wänden und Tapeten könnten sich aber Farbe oder Material mit ablösen.

Prinzipiell funktionieren die Pads drinnen wie draußen, sind UV- und wasserbeständig. Allerdings darf die Umgebung nicht zu feucht sein. Wenn Wasser oder Wasserdampf zwischen die Schichten dringen kann, haften die Saugnäpfe eventuell nicht richtig. Auch sollten die aufgehängten Gegenstände nicht zu schwer sein (zwei Pads halten maximal 5 Kilo).

So geht es Schritt für Schritt: 

1. Oberflächen reinigen
Säubern Sie die Fläche an der Wand bzw. die Fliese und die Rückseite des zu befestigenden Gegenstands (zum Beispiel ein Tablet) sorgfältig.

2. Pad andrücken
Ziehen Sie eine der beiden Schutzfolien des Pads ab und drücken diese Seite fest auf das Tablet.Dann ziehen Sie die zweite Schutzfolie ab.

3. An der Wand befestigen
Pressen Sie nun das Tablet an der gewünschten und gesäuberten Stelle fest an. Zum Ablösen einfach wieder mit etwas Gefühl abziehen.

4. Pad reinigen
Nicht mehr gut haftende oder schmutzige Pads einfach mit klarem Wasser abspülen und trocknen lassen.

Tipp: Die Schutzfolien nicht wegwerfen. Diese lassen sich bei Nichtverwendung einfach wieder auf die Padseiten „kleben“. Die Verpackung dient durchaus gut als Aufbewahrung, sonst am besten möglichst staubgeschützt in Klarsichtfolie oder einer Plastikdose lagern. 

 

Besondere Haftung mit dem Klettprinzip

Sie möchten ein Teil mit einem Vakuumpad aufhängen, das Sie immer wieder lösen, aber auch immer wieder so befestigen wollen? Wohnmobilbesitzern fällt da bestimmt eine Menge ein. Auch Fernbedienungen sind Klassiker: Meist hat man mehrere und dazu vielleicht noch Bedienelemente für das Smart Home, die auf dem Tisch herumliegen. 

Dafür gibt es Vakuumpads mit einer Klettfläche. Im Vergleich zum „normalen“ Pad gibt es zwei Pads, die mit der Klett- bzw. der Veloursoberfläche aneinander hängenbleiben. Wenn sich der Ort der Befestigung ändern soll, ist das natürlich auch kein Problem, die Vakuumseite löst sich problemlos wieder von glatten Oberflächen. 

So geht es:

1. Oberflächen reinigen
Reinigen Sie die Rückseite des Gegenstands (zum Beispiel der Fernbedienung) und die gewünschte Stelle etwa an den Seiten des Couchtischs oder der Ober- oder auch Unterseite der Tischplatte.

2. Erste Seite befestigen
Ziehen Sie die Schutzfolie des Pads mit der flauschigen Veloursfläche ab und drücken Sie diese auf die Fernbedienung.

3. Zweite Seite befestigen
Das machen Sie nun auch mit der Klett-Gegenseite am Tisch.

4. Aufhängen
Jetzt können Sie die Fernbedienung einfach befestigen und lösen, wie Sie möchten. Durch die Veloursseite ist die ablösbare Seite angenehm zu handhaben und verhakt sich nicht mit Stoffen o.ä.

5. Pad reinigen
Nicht mehr gut haftende oder verschmutzte Pads können Sie mit Wasser reinigen. Vor dem nächsten Verwenden aber gut trocknen lassen.

 

Produktinfo: 

Links

Downloads

Fotos & Grafiken
Texte
  • pdf
    Schnell dran, schnell ab

Verwandte Pressemeldungen

17-09-18

Befestigen ohne Löcher

Klebermenge automatisch punktgenau dosieren

Nicht überall im oder am Haus kann, will oder darf man einfach ein Loch bohren, um etwas aufzuhängen oder anzubringen. Für dauerhafte... [mehr]

18-07-17

Aufhängen light

Warum Sie keine Bohrmaschine brauchen

Bohren ist laut, macht Dreck – und viele Menschen trauen sich gar nicht, ein Loch in die Wand zu machen. Hinter der Tapete schlummern nicht... [mehr]

14-07-17

Tatort Bohrloch

So lösen Sie auch schwierige Fälle!

Die Gardinenstange kommt bei den meisten Menschen an den gleichen Platz über dem Fenster – doch was tun, wenn die Vormieter hier schon große... [mehr]

Presse-Newsletter

Sie möchten regelmäßig Informationen erhalten?

Dann abonnieren Sie jetzt unseren Presse-Newsletter!

Jetzt bestellen

Ihr Ansprechpartner

Mareike Hermann

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-11

E-Mail schreiben

Katja Fischborn

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-27

E-Mail schreiben

Unsere Experten

Sie suchen Experten für Interviews?

Wir vermitteln Ihnen die richtigen Ansprechpartner für TV- und Radiointerviews sowie als Tipp- und Ratgeber für Print- und Online-Artikel.

Unsere Experten