04-02-19

Harke hilft beim Ordnung halten

Upcycling-Projekt für den Garten


Im Gartenhaus liegen mal wieder Werkzeuge und Arbeitskleidung wild durcheinander und Sie müssen lange suchen, bis Sie etwas finden? Dieses kleine DIY-Projekt hilft Ihnen dabei, künftig besser Ordnung zu halten und spart Platz und Zeit. Und sieht natürlich auch noch gut aus!

 


Herzstück dieser „Garten-Garderobe“ ist das metallene Kopfstück einer alten Harke. Vielleicht schlummert im Schuppen oder auf einem Flohmarkt ja noch so ein Teil, dessen Stiel nicht mehr belastbar ist und wartet nur auf ein kluges Recycling?  

Das brauchen Sie:

  • Hand- bzw. Feinsäge
  • Akku-Bohrschrauber
  • Schneid- oder Gehrungslade (optional)
  • Holzschrauben
  • Sprühlack
  • Holzleiste 20 x 30 mm (z. B. aus Kiefer 20 cm lang)
  • Harkenkopf aus Metall mit Stiel, alternativ ein Stück Rundholz
  • Schleifpapier

Anleitung Schritt für Schritt:

Schritt 1: Holz zuschneiden
Auf der Holzleiste ein 20 cm langes Stück markieren und zusägen. Dazu das Holz an einer Werkbank mit einer Zwinge verspannen oder in eine Schneidlade legen und beim Sägen gut festhalten. Dann den Holzstiel der Harke bündig mit dem Ende des Metallschafts abschneiden. Ist der Stiel morsch oder nicht mehr vorhanden, ggf. Reste aus dem Schaft entfernen und ein passendes Stück Rundholz einsetzen und darin verschrauben. Schnittkanten und Oberflächen glätten.

Schritt 2: Schleifen und lackieren
Nun wird die gründlich gesäuberte Harke ebenfalls angeschliffen. Wichtig: Danach gut entstauben! So findet der Lack im nächsten Schritt besseren Halt. 

Tipp: Damit es beim Sprühlackieren keine unerwünschten Farbschmierereien gibt und Sie nicht viel abdecken müssen, können Sie sich aus einem ausreichend großen Pappkarton eine kleine Spitzkabine bauen. Am besten draußen arbeiten! Beide Teile ggf. in mehreren Durchgängen lackieren, da man nicht gleichzeitig an alle Seiten herankommt. Die Teile nicht zu früh anfassen und nicht zu viel Lack auf einmal aufsprühen, das gibt hässliche Nasen. Gut trocknen lassen.

Schritt 3: Montieren und befestigen
Verschrauben Sie nun die Holzleiste mittig mit dem Stielende der Harke. Es kann ggf. nötig sein, vorzubohren. Fertig ist der neue Aufräumhelfer! Nun können Sie diesen Blickfang z.B. im Gartenhäuschen, an der Hauswand oder auch im Flur als Garderobe mit den Zinken nach oben zeigend aufhängen. 

Tipp: Viele Stielgeräte haben am oberen Ende ein Loch, durch das sich ein Band fädeln lässt. Damit können Sie kleine Handwerkzeuge sowie größere Geräte einfach und griffbereit daran aufhängen.  

Produktinfo:

Downloads

Fotos & Grafiken
  • Foto: Hellweg Baumärkte

  • Foto: Hellweg Baumärkte

  • Foto: Hellweg Baumärkte

  • Foto: Hellweg Baumärkte

  • Foto: Hellweg Baumärkte

  • Foto: Hellweg Baumärkte

  • Foto: Hellweg Baumärkte

Texte
  • pdf
    Harke hilft beim Ordnung halten

Verwandte Pressemeldungen

16-01-19

Grundausstattung für Gärtner


Diese 19 Gartengeräte sind nützlich und sinnvoll

Echte Gärtner haben immer Dreck unter den Nägeln – und das richtige Werkzeug im Schuppen! Denn die Auswahl ist wie bei Küchenutensilien... [mehr]

22-01-18

Tricks mit Gardinenring, Weinkorken und Gartenschlauch

Geniale Kniffe, die das Gärtnern leichter machen

Im Garten gibt es immer etwas zu tun: aufräumen, aussäen, auslichten, anbinden…  Bei so viel Arbeit können Sie sich das Leben mit diesen... [mehr]

05-03-13

Hängt das Chaos auf!

Mit Halterungssystemen hat alles seine Ordnung

Hobbygärtner kennen das Problem: In Lauben und Garagen stapeln sich die Gartenwerkzeuge und -maschinen und versperren dabei oft den Zugriff... [mehr]

Presse-Newsletter

Sie möchten regelmäßig Informationen erhalten?

Dann abonnieren Sie jetzt unseren Presse-Newsletter!

Jetzt bestellen

Ihr Ansprechpartner

Mareike Hermann

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-11

E-Mail schreiben

Katja Fischborn

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-27

E-Mail schreiben

Unsere Experten

Sie suchen Experten für Interviews?

Wir vermitteln Ihnen die richtigen Ansprechpartner für TV- und Radiointerviews sowie als Tipp- und Ratgeber für Print- und Online-Artikel.

Unsere Experten