16-04-20

Blumenerde selber machen

Günstige Erde für Kübelpflanzen, Staudenbeete und Co. mischen


Geschaufelt, nicht gerührt: Mit diesen Tipps mischen Sie die einzelnen Komponenten durch bloßes Hin- und Herschaufeln zu praxistauglicher Blumenerde. Ideal, wenn Sie größere Mengen brauchen. Die meisten Zutaten wie Sand, Kompost und lehmige Erde gibt’s dazu noch umsonst im Garten.


Wer viele Kübelpflanzen umtopfen oder Stauden und Gehölzen beim Pflanzen guten Boden gönnen will, braucht viel Blumenerde. Rezepte für selbst gemachte Mischungen gibt es reichlich. Doch nur bei kleinen Mengen können Sie alles in einen großen Topf kippen und verrühren. Bei größeren Mengen ab 100 Liter klappt das nicht mehr: Das Vermengen wird schnell zum Kraftakt und es bleiben immer unvermischte Bestandteile zurück. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Zutaten für größere Erdmengen möglichst einfach und gründlich mischen.

Rezepte für Universalerde

Die Zutaten hängen auch davon ab, wie leicht sie Ihnen zur Verfügung stehen. Denn die selbstgemachte Erde soll preiswert sein und da möchte man so wenig wie möglich zukaufen. Infrage kommen Gartenerde – am besten lockere Erde von Maulwurfshaufen –, und Sand zur Auflockerung, Grünschnittkompost eignet sich als Wachstumsschicht und Dünger und Kokosfaser zur Wasserspeicherung und als Strukturmaterial. Wer eine Quelle für Torfmoos hat, kann auch das verwenden. Sinnvoll ist außerdem das Mineral Vermiculite zur Lockerung und Wasserspeicherung.

Für eine Kübel-Universalerde nehmen Sie:

•    Einen Teil Kokosfasern
•    Einen Teil Vermiculite
•    Zwei Teile reifen Grünschnittkompost
•    Eine Handvoll Hornspäne pro Liter als Extrahappen Stickstoff

Wer lehmigen Gartenboden hat, kann diesen direkt als Zutat nehmen und mischt für eine Universalerde:

•    45 % Grünschnitt Kompost
•    35 % lehmige Gartenerde von Maulwurfshaufen
•    20 % Sand und Vermiculite
•    Kokosfasern in gleicher Menge wie die anderen Zutaten, das ist der Torfersatz
•    außerdem 2,5 kg Hornspäne pro Kubikmeter sowie eine satte Schaufel Gesteinsmehl

Diese Angaben sind Richtwerte. Auf ein paar Schaufeln mehr oder weniger kommt es nicht an.


Anleitung: So mischt sich die Erde fast wie von selbst

Das Prinzip ist einfach: Man schüttet alle Zutaten nacheinander auf einen großen Haufen (der dann locker eine Höhe von einem Meter erreichen kann) und schaufelt ihn dreimal hin und her – das war’s. Wichtig ist dabei aber, wie Sie das Material sozusagen auf die Schippe nehmen:

Schritt 1: Alle Zutaten zusammenkippen

Zum Mischen brauchen Sie viel Platz und einen ebenen Untergrund. Schütten Sie alle Zutaten nacheinander zu einem Haufen auf – immer von oben! Die leichten Zutaten wie Dünger kommen ganz zum Schluss.

Schritt 2: Erde richtig aufnehmen und ablegen

Nehmen Sie die Erde mit einer Schaufel immer vom äußeren Rand des Haufens und lassen sie dann locker aus gut 40 cm Höhe auf die Spitze des nun neu entstehenden Haufens fallen. Kippen Sie die erste Schaufel direkt am Rand des vorhandenen Haufens ab, gerade so auf dessen äußerstem Krümel, höchstens aber 10 cm neben dem Rand.

Wenn Sie die Erde weiter entfernt ablegen, entsteht der neue Haufen zu weit weg und Sie können die Erde nicht mehr bequem aus der Drehung heraus abladen – Sie müssten dann immer einige Schritte zum neuen Haufen machen. Das nervt, ist mühsam und kostet Zeit.

Wichtig ist, dass Sie die neue Erde immer von unten nehmen, die Schaufel kann dabei ruhig lautstark über den Boden schrappen. Auf diese Weise rutscht nämlich Erde von oben nach und verstärkt den Mischeffekt. Würde man die Erde dagegen nur von oben nehmen, bewegt man viel Erde, vermischt aber nichts.

Schritt 3: Umladen und aufräumen

Wenn Sie den Haufen drei Mal auf diese Weise versetzt haben, ist alles gut und gleichmäßig vermischt. Die Erde ist jetzt ideal vorbereitet zum Pflanzen, Umtopfen oder auch zur Bodenverbesserung.

Tipp: Mit dieser Methode können Sie übrigens auch billige Blumenerde aus dem Gartenmarkt aufpeppen und ihr mit Lehm mehr Wasserhaltekraft oder mit Kompost und Kokosfasern mehr Struktur verpassen.

Anschließend die fertige Erde in eine Schubkarre zurückschaufeln und den Untergrund wieder sauberkehren.

Tipp: Die Erde können Sie natürlich auch auf Vorrat „anrühren“ und dann trocken in einem Sack, Kübel und notfalls kurzfristig mit einer Plane bedeckt und möglichst kühl lagern. Allerdings nicht länger als gut drei Wochen.

Downloads

Fotos & Grafiken
  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

Texte
  • pdf
    Blumenerde selber machen

Verwandte Pressemeldungen

20-02-19

Gute Erden, schlechte Erden

Geben Sie Ihren Pflanzen in Kübel und Kasten optimalen Halt und Versorgung

Ob in Töpfen, Kübeln oder Balkonkästen – bei begrenztem Wurzelraum sind Pflanzen ganz besonders auf die Blumenerde angewiesen: Sie ist ihr... [mehr]

10-01-19

Große Ernte auf kleinem Raum

Platzsparender Mini-Garten für den Balkon

Sie haben nur wenig Platz auf Ihrem Balkon, lieben aber frische Kräuter? Kein Problem – dafür gibt es die sogenannten „vertikalen Gärten“.... [mehr]

23-08-18

Fein gefiltert: Top-Dünger aus Eigenproduktion

Bauen Sie sich ein einfaches Kompostsieb

Bevor Sie die Nährstoffe aus dem Kompost aufs Beet bringen, sollten noch nicht verrottete Bestandteile ausgesiebt werden. Das geht ganz... [mehr]

Jedes Mal, wenn Sie uns verlinken oder erwähnen, machen Sie die Redaktion der DIY Academy glücklich.

Denken Sie bitte daran, dass der korrekte Bildnachweis genannt werden muss. Denn auch in Zukunft wollen wir unseren Service kostenfrei anbieten.

Ja, ich habe die Nutzungsbedingungen gelesen und bin einverstanden.
Zustimmen

Nutzungsbedingungen

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen für das Presseportal und die Bilddatenbank der DIY Academy.

Zu den Bedingungen

Presse-Newsletter

Sie möchten regelmäßig Informationen erhalten?

Dann abonnieren Sie jetzt unseren Presse-Newsletter!

Jetzt bestellen

Ihr Ansprechpartner

Mareike Hermann

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-11

E-Mail schreiben

Katja Fischborn

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-27

E-Mail schreiben

Unsere Experten

Sie suchen Experten für Interviews?

Wir vermitteln Ihnen die richtigen Ansprechpartner für TV- und Radiointerviews sowie als Tipp- und Ratgeber für Print- und Online-Artikel.

Unsere Experten