05-02-21

Den Garten umziehen

Nehmen Sie Ihre Pflanzen mit ins neue Heim


Wer den Wohnort wechselt, möchte oft auch seine Pflanzen mitnehmen. Bei Zimmer- und Kübelpflanzen ist das kein Problem, für Gartengewächse fällt der Umzugstermin unter Umständen in eine ungünstige Phase. Mit diesen Tipps klappt der Umzug von einem Garten in einen anderen.

 


Wem gehören die Pflanzen?
Bevor Sie zum Spaten greifen, sollten Sie Rechtliches klären, denn in Mietgärten gehören Pflanzen dem Eigentümer. Wer die Pflanzen ursprünglich gekauft hat, ist in dem Fall egal; es zählt, dass sie fest mit dem Grundstück verbunden sind. Um Ärger zu vermeiden, klären Sie am besten schon schriftlich beim Einzug, ob neu gesetzte Pflanzen bzw. die von Ihnen gesetzten Pflanzen bei einem Auszug mitgenommen werden dürfen.


5 grundsätzliche Tipps für den Umzug: 

  • Graben Sie die Pflanzen möglichst erst kurz vor dem Umzug aus und sammeln sie für den Transport in Kisten, Eimern oder großen Taschen.
  • Eine weitere Möglichkeit ist es, die Pflanzen zu teilen. Das spart Platz und Sie können Pflanzen bei Freunden oder Verwandten zwischenparken und später in den eigenen Garten holen.
  • Große Pflanzen lassen sich zwar oft nicht mitnehmen, aber vorher noch rechtzeitig mit Stecklingen oder Steckhölzern vermehren.
  • Binden Sie hohe Pflanzen zusammen, damit diese beim Transport nicht abknicken.
  • Setzen Sie die Pflanzen im neuen Garten rasch ein. 

Der Umzug im Sommer

Wenn Sie mit dem Ausgraben der Pflanzen nicht bis zum Herbst warten und sie nicht bei Freunden oder Bekannten zwischenlagern können, müssen Stauden & Co. mitten im Sommer umziehen – auch wenn sie gerade in voller Blüte stehen. Aber ohne Rückschnitt der Triebe wachsen im Sommer verpflanzte Stauden und besonders Gehölze meist nicht an. Schneiden Sie daher beherzt zurück und entfernen die Blüten, zu lange Triebe würden in den Folgetagen ohnehin meist vertrocknen. Das ist für die Pflanzen natürlich Stress, aber sie überleben diesen in der Regel. 


Warten Sie einen bewölkten Tag ab und graben die Pflanzen mit möglichst großem Erdballen großzügig aus. Stellen Sie sie bis zum Einpflanzen in einen Kübel in den Schatten und wässern gründlich. Nach dem Einsetzen im neuen Heim ist ein Gießrand in Form eines Erdwalles um die Pflanze herum wichtig! 

Bei Gehölzen ist es einfacher, diese zu vermehren, als sie mühsam auszugraben. Aber es ist einen Versuch wert. Da bei Gehölzen die Wurzelmasse stark reduziert wird, ist auch bei ihnen einen ordentlicher Rückschnitt nötig. 

Binden Sie ausladende Pflanzen zusammen. Dann lassen diese sich wesentlich bequemer ausgraben und leichter transportieren.

Damit das bei Trockenheit und Wärme verpflanzte Grün im neuen Garten anwächst, braucht es in den nächsten Wochen auf jeden Fall viel Wasser und einen Verdunstungsschutz. Der Boden sollte immer leicht feucht bleiben. Als einfachen Sonnenschutz legen oder wickeln Sie Gartenbauvlies über beziehungsweise um die Pflanzen, beschweren die Ränder mit Steinen und halten das Vlies mit Stäben auf Abstand. Zum Gießen heben Sie das Vlies an der Seite kurz an und schließen es wieder. Tipp: Auch umgestülpte Körbe sind an heißen Tagen ein guter Verdunstungsschutz.

Können Sie große Stauden beim Umzug nicht mitnehmen, teilen Sie diese mit einem Spaten und pflanzen die Teilstücke wieder ein. Damit Stauden mit großen Blättern an ihrem neuen Standort nicht gleich vertrocknen, schneiden Sie vor dem Ausgraben alle Triebe bodennah ab. Zugegeben, das ist etwas ruppig, die Stauden werden es aber überleben und im neuen Garten wieder austreiben und im nächsten Jahr blühen.

Der Umzug im Winter 

Da Sie Pflanzen im Winter nicht ausgraben können – jedenfalls nicht bei gefrorenem Untergrund, Eis und Schnee – sollten Sie die Pflanzen frühzeitig vorbereiten und sie schon bei geeignetem Wetter aus der Erde holen und so gut es geht in Kübeln zwischenlagern. Tipp: Schreiben Sie am besten die Namen auf die Kübel! Speziell Stauden sehen im Winter oder auch Herbst mit ihren vertrockneten Trieben nahezu gleich aus.

Achtung: Tropische Kübelpflanzen brauchen so wie auch Zimmerpflanzen einen beheizten Umzugswagen. Ansonsten packen Sie die Pflanzen gut ein.

Bei frostfreiem Wetter können Sie im neuen Garten natürlich gleich pflanzen, bei Schnee und Eis stellen Sie die Kübel erst mal geschützt auf. Sprechen Sie wenn möglich mit dem Vermieter bzw. Nachmieter, ob Sie bestimmte Pflanzen, die Sie aktuell nicht ausgraben können, später noch holen dürfen. 

Downloads

Fotos & Grafiken
  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

Texte
  • pdf
    Den Garten umziehen

Verwandte Pressemeldungen

13-05-20

Machen Sie mehr aus Ihren liebsten Pflanzen

Vermehren Sie Geranien, Fuchsien und Co. einfach selbst

Stecklinge sind die schnellste, kostengünstigste und einfachste Methode der Pflanzenvermehrung. Im Gegensatz zur Aussaat haben Sie mit... [mehr]

08-10-18

Praktischer Transporter für den Garten

Schwere Blumenkübel und Lasten bequem bewegen

Pflanzkübel, Brennholz, Säcke mit Gartenerde oder auch schwere Gartenspritzen – diese Transporthilfe befördert einfach alles! Und das Beste:... [mehr]

22-01-18

Wasserautomat für Sämlinge

Diese selbstgebaute Gießhilfe sorgt für sicheres Anwachsen

Aussäen und sich dann bis zum Pikieren oder Auspflanzen nicht mehr um die jungen Pflanzen kümmern: Mit dieser einfachen Konstruktion kein... [mehr]

Jedes Mal, wenn Sie uns verlinken oder erwähnen, machen Sie die Redaktion der DIY Academy glücklich.

Denken Sie bitte daran, dass der korrekte Bildnachweis genannt werden muss. Denn auch in Zukunft wollen wir unseren Service kostenfrei anbieten.

Ja, ich habe die Nutzungsbedingungen gelesen und bin einverstanden.
Zustimmen

Nutzungsbedingungen

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen für das Presseportal und die Bilddatenbank der DIY Academy.

Zu den Bedingungen

Presse-Newsletter

Sie möchten regelmäßig Informationen erhalten?

Dann abonnieren Sie jetzt unseren Presse-Newsletter!

Jetzt bestellen

Ihr Ansprechpartner

Mareike Hermann

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-11

E-Mail schreiben

Katja Fischborn

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-27

E-Mail schreiben

Unsere Experten

Sie suchen Experten für Interviews?

Wir vermitteln Ihnen die richtigen Ansprechpartner für TV- und Radiointerviews sowie als Tipp- und Ratgeber für Print- und Online-Artikel.

Unsere Experten