03-09-13

Ein Lichtlein brennt

Tipps für ein sicheres Weihnachtsfest


Wenn es draußen allmählich kälter wird und die ersten Schneeflocken fallen, blickt manch einer erwartungsvoll dem Weihnachtsfest entgegen. Natürlich dürfen in der Adventszeit festliche Dekorationen und Kerzen nicht fehlen. So groß die Vorfreude auch ist: Unfallstatistiken belegen, dass sich gerade an Weihnachten Stürze im Haushalt und Wohnungsbrände häufen. Dabei helfen bereits kleine Maßnahmen, potenzielle Gefahrenquellen zu umgehen.

Was gibt es schöneres als das helle Flackern echter Kerzen auf dem Adventskranz oder am Tannenbaum? Erst mit der richtigen Beleuchtung kommt eine besinnliche und gemütliche Weihnachtsstimmung auf. Doch leider unterschätzen viele das potenzielle Brandrisiko: Haben die trockenen Nadeln und Gestecke erst einmal Feuer gefangen, entzünden sie sich rasend schnell und die Flammen breiten sich im Nu im ganzen Zimmer aus. Wer trotzdem nicht auf echte Kerzen verzichten möchte, sollte sie niemals unbeobachtet lassen und die Kerzen rechtzeitig wechseln, bevor sie komplett abgebrannt sind.
Auch Durchzug im Raum muss unbedingt vermieden werden, damit die Äste nicht in Bewegung geraten und mit den brennenden Kerzen in Kontakt kommen. Empfehlenswert ist, einen kleinen Feuerlöscher, einen Eimer Wasser oder eine Löschdecke griffbereit zu haben, um im Fall der Fälle schnell reagieren zu können. Ein stabiler Baumständer und feuerfeste Unterlagen aus Porzellan oder Glas für den Adventskranz sind weitere Maßnahmen zum Brandschutz in der Weihnachtszeit.


Mit festem Tritt hinauf zur Christbaumspitze
Nicht nur Brände stellen ein Risiko dar: Bereits beim Dekorieren des Baums könnte es gefährlich werden. Dann nämlich, wenn wackelige Hocker oder Drehstühle benutzt werden, um an die höchstgelegenen Äste und die Baumspitze heran zu reichen. Für solche Dekorationsarbeiten sollte man ausschließlich eine stabile und intakte Leiter verwenden. Ganz besonders wichtig ist, einen sicheren Stand zu haben. Extra breite Stufen mit zusätzlicher Anti-Rutsch-Beschichtung sowie ein ausziehbarer Haltbügel bieten deutlich mehr Halt. Wer einen Holzfußboden hat, sollte darauf achten, dass die Füße der Leiter nicht den Belag verkratzen oder Dellen ins Parkett drücken. Spezielle, umklappbare Leiterfüße mit Gummibelag verhindern Schrammen.

 

Produkt-Info:
•    Aluminium-Leitern ComfortLine und ParkettLine von Hailo

 

 

Downloads

Fotos & Grafiken
  • Foto: Hailo

  • Foto: Hailo

  • Foto: Hailo

  • Foto: Hailo

  • Foto: Hailo

Texte
  • pdf
    Ein Lichtlein brennt

Verwandte Pressemeldungen

06-12-16

Rauchwarnmelder retten Leben

Neue Regelung ab Januar 2017

Dezember 2016 – Der Satz „Rauchwarnmelder retten Leben“ gilt – völlig unabhängig davon, ob die jeweilige Landesbauverordnung diese... [mehr]

01-12-16

Sicherheit geht vor

5 Regeln für unfallfreies Heimwerken

Heimwerken wird jedes Jahr beliebter und immer mehr Menschen reparieren, bauen und tüfteln in den eigenen vier Wänden. Unaufmerksamkeiten... [mehr]

07-02-13

Mit festem Tritt

Sicherheitsleitern im Haushalt erleichtern die Arbeit

Um hohe Wände und Decken zu streichen, Leuchten zu montieren oder um einfach an das oberste Schrankfach zu gelangen, behilft man sich allzu... [mehr]

Jedes Mal, wenn Sie uns verlinken oder erwähnen, machen Sie die Redaktion der DIY Academy glücklich.

Denken Sie bitte daran, dass der korrekte Bildnachweis genannt werden muss. Denn auch in Zukunft wollen wir unseren Service kostenfrei anbieten.

Ja, ich habe die Nutzungsbedingungen gelesen und bin einverstanden.
Zustimmen

Nutzungsbedingungen

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen für das Presseportal und die Bilddatenbank der DIY Academy.

Zu den Bedingungen

Presse-Newsletter

Sie möchten regelmäßig Informationen erhalten?

Dann abonnieren Sie jetzt unseren Presse-Newsletter!

Jetzt bestellen

Ihr Ansprechpartner

Mareike Hermann

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-11

E-Mail schreiben

Katja Fischborn

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-27

E-Mail schreiben

Unsere Experten

Sie suchen Experten für Interviews?

Wir vermitteln Ihnen die richtigen Ansprechpartner für TV- und Radiointerviews sowie als Tipp- und Ratgeber für Print- und Online-Artikel.

Unsere Experten