07-03-13

Eine zweite Haut

Gartenmöbel mit neuem Lack auffrischen


Lackierte Holzmöbel, die im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon stehen, verlieren im Laufe der Zeit ihren Glanz. Erst wird der Lack stumpf und blättert schließlich ab. Mit einem neuen Anstrich lässt sich jedes Möbelstück wieder auffrischen. Ob weiß, knallbunt oder pastellfarben – für jeden Geschmack gibt es den passenden Lack.

Dass beim Gartenmobiliar irgendwann der Lack ab ist, lässt sich bei Wind und Wetter kaum vermeiden. Ein solides Möbelstück wegen ein paar Lackschäden gleich zu entsorgen, ist viel zu schade und eine Neuanschaffung recht kostspielig. Ein neuer Lack stellt hingegen eine preisgünstige Verschönerungs- und Versiegelungsmaßnahme dar, die sich mit einfachen Mittel umsetzen lässt und das Mobiliar für einige Jahre wieder vor Witterungseinflüssen schützt.

Runter mit dem alten Lack
Bevor man zum Pinsel greift, ist zuerst der Untergrund zu prüfen: Möbel, die lasiert oder geölt sind, sollten generell nicht überlackiert werden, da der Lack nur unzureichend haften würde. In diesen Fällen wird der Erstanstrich des Holzes einfach mit Lasur oder Öl erneuert. Handelt es sich hingegen um unbehandeltes Holz oder einen Altlack, kann man Möbel mit der richtigen Vorbehandlung problemlos lackieren. Eine rissige oder lose Lackschicht sollte komplett entfernt werden. Dazu mit Spachtel und Schleifpapier die Oberfläche von Lackresten befreien und entlang der Maserung arbeiten, um die Holzfasern zu schonen. Maschinelle Rotationsgeräte mit Schleifaufsatz vereinfachen und verkürzen dabei die Schleifarbeiten. Ein noch intakter, tragfähiger Lack oder unbehandeltes Holz braucht lediglich mit Schleifpapier angeschliffen zu werden. Den dabei entstehenden Staub entfernt man anschließend mit einem feuchten Lappen.  

Damit die neue Farbe lange hält
Um für den neuen Lack eine noch bessere Haftgrundlage zu schaffen, sind Vorstreichfarben sinnvoll. Sobald der Voranstrich trocken ist, wird er ebenfalls mit Schleifpapier leicht angeraut und schließlich mit dem Wunschlack überstrichen. Damit die neue Farbe perfekt deckt, sind zwei Streichvorgänge notwendig. Damit die zweite Lackschicht optimal auf dem Erstanstrich haftet, sollte dieser vor dem Überstreichen gut durchgetrocknet sein (siehe Herstellerangaben) und mit feinerem Schleifpapier (180er Körnung) angeschliffen werden.

 
Produkt-Info:
•    ProfiDur Vorstreichfarbe und ProfiDur Buntlack von SCHÖNER WOHNEN-FARBE
•    Multifunktionswerkzeug mit Schleifaufsatz von Dremel

Downloads

Fotos & Grafiken
  • Foto: Dremel

Texte
  • pdf
    Eine zweite Haut

Verwandte Pressemeldungen

14-03-13

Alles im Lack

Gartenstühle aus Metall restaurieren

Wind und Wetter hinterlassen nach einiger Zeit ihre Spuren auf Tischen und Stühlen, die längere Zeit im Freien stehen. Abgeblätterter Lack... [mehr]

Jedes Mal, wenn Sie uns verlinken oder erwähnen, machen Sie die Redaktion der DIY Academy glücklich.

Denken Sie bitte daran, dass der korrekte Bildnachweis genannt werden muss. Denn auch in Zukunft wollen wir unseren Service kostenfrei anbieten.

Ja, ich habe die Nutzungsbedingungen gelesen und bin einverstanden.
Zustimmen

Nutzungsbedingungen

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen für das Presseportal und die Bilddatenbank der DIY Academy.

Zu den Bedingungen

Presse-Newsletter

Sie möchten regelmäßig Informationen erhalten?

Dann abonnieren Sie jetzt unseren Presse-Newsletter!

Jetzt bestellen

Ihr Ansprechpartner

Mareike Hermann

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-11

E-Mail schreiben

Katja Fischborn

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-27

E-Mail schreiben

Unsere Experten

Sie suchen Experten für Interviews?

Wir vermitteln Ihnen die richtigen Ansprechpartner für TV- und Radiointerviews sowie als Tipp- und Ratgeber für Print- und Online-Artikel.

Unsere Experten