06-08-20

Kochen im Garten

Aus einzelnen Modulen bauen Sie sich 
die perfekte Outdoor-Küche


Gibt es was Schöneres, als eine leckere Mahlzeit unter freiem Himmel zu genießen? Klar – wenn man das Essen auch noch komplett draußen zubereiten kann! Mit einer Outdoor-Küche wird das möglich. Wir verraten, wie Sie sich selber eine solche Kochstation bauen können.

 


Eine Küche im Garten ist verlockend: Schließlich kann man längst nicht nur grillen, wenn man draußen Essen zubereiten will! Und gerade, wenn es mal länger dauert, ist es schön, wenn nicht einer allein im Haus werkelt, sondern sich schon das Vorbereiten und Kochen gesellig gemeinsam im Grünen abspielt.

Eine große Outdoor-Küche mit viel Platz und einem integrierten Grill und ähnlichem passt natürlich am besten in einen entsprechend großen Garten (mit Terrasse) oder auf eine wirklich große Dachterrasse. Trotzdem ist jeder Raum draußen anders – so anders, dass eine Individualisierung fast jeder Anleitung nötig ist. Deshalb stellen wir Ihnen hier schrittweise vor, wie Sie ein einzelnes Modul bzw. einen Schrank anfertigen. Das können Sie dann für sich wiederholen, vergrößern oder verkleinern, bis es perfekt zu Ihren Bedürfnissen passt. 

Sie benötigen:

  • Stichsäge
  • Multischleifer
  • Akku-Bohrschrauber, ggf. mit Winkelaufsatz, Holzbohrer-Set, Senker
  • Farbsprühsystem, alternativ Pinsel, Farbrolle etc.
  • Bleistift, Zollstock oder Laser-Entfernungsmesser
  • Schraubzwingen
  • Schreinerwinkel
  • Douglasie 70 x 45 mm: 4 x 900 mm, 5 x 460 mm, 1 x 220 mm, 2 x 450 mm
  • Multiplexplatte Birke 18 mm: 2 x 800 x 320, 1 x 460 x 360 mm, 1 x 450 x 730 mm
  • Arbeitsplatte
  • Outdoor-Waschbecken mit Hahn
  • Passender Stanzer, ggf. weiteres passendes Zubehör wie Scharniere für Türen etc.
  • Schrauben
  • wetterfeste Holzfarbe (Lasur, Lack)
  • Folie, Zeitung etc.


Schritt 1: Bauteile vorbereiten
Im ersten Schritt sägen Sie sämtliche Hölzer für das Modul der Outdoor-Küche zu. Die entsprechenden Längen ausmessen, markieren und in den oben angegebenen Maßen ablängen. Anschließend alle Schnittkanten schleifen.

Schritt 2: Seitenteile bauen
Dafür verbinden Sie jeweils zwei lange Stützen (900 mm) an einem Ende mit einer kürzeren (450 mm). Bohren Sie zwei Löcher auf jeder Seite vor, dann zu einem „U“ verschrauben. Dabei wird das kürzere Holzstück aber nicht zwischen die Leisten gesetzt, sondern darauf!

Schritt 3: Seitenteile verbinden
Die beiden fertigen Seitenteile aufrecht einander gegenüber auf die Arbeitsplatte stellen, die Seite mit dem Verbindungsholz zeigt dabei nach außen. Um sie zu einem Korpus zu verbinden, benötigen Sie zwei weitere Hölzer mit einer Länge von 460 mm. Platzieren Sie diese zwischen den beiden Seitenteilen jeweils vor den Aufrechten.

An den Innenseiten in allen vier Ecken Löcher vorbohren und verschrauben.

Tipp: Um an der Innenseite bei begrenztem Platz besser arbeiten zu können, können Sie einen Winkelaufsatz für den Akku-Bohrschrauber nutzen.

Schritt 4: Stützen anbringen
Damit das Modul stabiler wird, werden zwei weitere Leisten angebracht. Messen Sie hierfür 100 mm vom unteren, offenen Ende der Stützen. Das Holz an der Markierung mit Schraubzwingen so verspannen, vorbohren und verschrauben, dass die Leisten in das Innere des Moduls ausgerichtet sind.

Schritt 5: Seitenwände einsetzen
Für den nächsten Schritt benötigen Sie Multiplexplatten mit den Maßen 800 x 320 x 18 mm. Diese können Sie selbst zuschneiden oder bereits zugesägt im Baumarkt kaufen.

Die Platten schleifen. Dann setzen Sie sie jeweils auf einer Seite des Moduls von außen zwischen die zuvor verschraubten Stützen und zwingen sie in der Position fest. Vorbohren und senken, dann an allen vier Ecken mit den kurzen Hölzern verbinden. 

Schritt 6: Bodenplatte befestigen
Das Schrank-Modul braucht natürlich noch einen Boden (460 x 360 x 18 mm).  Setzen Sie die Platte so ein, dass sie auf den unteren, zuletzt angebrachten Stützen aufliegt. Ggf. festzwingen, dann vorbohren, senken und verschrauben.

Schritt 7: Rückwand verschrauben
Bringen Sie nun noch eine Rückwand am Küchen-Modul an. Dafür den Korpus auf die Seite drehen, sodass die noch offene Rückseite nach oben zeigt. Die Platte (450 x 730 x 18 mm) auflegen, Löcher vorbohren, senken und verschrauben. Nun das Holz des Moduls schleifen, damit der folgende Farbauftrag auch perfekt wird.

Schritt 8: Farbe auftragen
Da das Holz ja draußen steht, sollte es lasiert oder lackiert werden, um vor Feuchtigkeit geschützt zu sein. Sie können mit Pinsel und Rolle arbeiten, aber bei so einem Möbel auch ein Farbsprühsystem nutzen. Dafür sollte die Umgebung auch draußen gut abgedeckt werden. Je nach Anweisungen des Farbherstellers vorgehen, üblich ist ein zweimaliger Farbauftrag mit Zwischenschliff.

Streichen Sie das Holz stets von beiden Seiten, also innen und außen, sonst besteht die Gefahr, dass es sich verzieht.

Schritt 9: Tür vorbereiten und montieren
Je nach Geschmack und Verwendung der Outdoor-Küche können Sie die Front noch mit Türen verkleiden. Hierfür benötigen Sie entsprechende Multiplexplatten, die ebenfalls von beiden Seiten gestrichen werde, und passende Scharniere.Zum leichten Öffnen sollten Sie von außen ggf. noch einen Griff oder Knauf anbringen.

Schritt 10: Arbeitsplatte und Spülbecken
Als Abschluss wird von oben nun noch eine Arbeitsplatte angebracht. Optional können Sie ein Spülbecken einlassen. Da hierfür ein Ausschnitt gesägt werden muss, sollten Sie sich am besten jetzt dafür (oder dagegen) entscheiden.

Den Umriss des Beckens auf der Arbeitsplatte anzeichnen, anschließend eine parallele Linie ca. 10 mm nach innen versetzt ergänzen – hier wird geschnitten, sonst fällt das Becken später durch den Ausschnitt! Mit einem Tauchschnitt den Anfang machen oder in den Ecken Löcher bohren. Hier können Sie das Stichsägeblatt dann einsetzen und loslegen.

Im Baumarkt gibt es Outdoor-Waschbecken oft im Set mit einem Wasserhahn. Durch das Montieren des Hahns (erfordert das Bohren bzw. Stanzen eines passenden Lochs) wird in unserem Fall auch das Becken in der Platte gesichert. Die Unterseite des Beckens muss zuvor ggf. noch abgedichtet werden.

 

Produktinfos:

  • Digitaler Laser-Entfernungsmesser Zamo Set, Stichsäge PST 700E, Akkubohrschrauber AdvancedDrill 18, Multischleifer PSM 18 LI, Farbsprühsystem PFS 2000 von Bosch 

Downloads

Fotos & Grafiken
  • Foto: Bosch

  • Foto: Bosch

  • Foto: Bosch

  • Foto: Bosch

  • Foto: Bosch

  • Foto: Bosch

  • Foto: Bosch

  • Foto: Bosch

  • Foto: Bosch

  • Foto: Bosch

  • Foto: Bosch

  • Foto: Bosch

  • Foto: Bosch

  • Foto: Bosch

  • Foto: Bosch

  • Foto: Bosch

  • Foto: Bosch

  • Foto: Bosch

  • Foto: Bosch

  • Foto: Bosch

  • Foto: Bosch

  • Foto: Bosch

  • Foto: Bosch

  • Foto: Bosch

  • Foto: Bosch

Texte
  • pdf
    Kochen im Garten

Verwandte Pressemeldungen

10-04-18

Feierabend genießen

Gartenbar aus Palette selbst bauen

Wenn die Tage länger werden und es draußen wieder wärmer wird, sitzt man gerne zusammen mit Familie oder Freunden und einem kühlen Getränk... [mehr]

11-07-17

Küchenspüle einbauen

Klassische Aufgabe für Heimwerker

Wenn die Küche eine neue Arbeitsplatte bekommt, etwa bei einem Umzug, muss auch die Aussparung für die Spüle neu ausgeschnitten werden. Wenn... [mehr]

23-07-15

Bitte zu Tisch!

Bauanleitung für mobilen Outdoor-Beistelltisch

Sommerzeit ist Grillzeit: Kaum ein Wochenende vergeht, ohne dass einem die leckeren Düfte von gegrilltem Fleisch, Bratwürsten und Gemüse in... [mehr]

Jedes Mal, wenn Sie uns verlinken oder erwähnen, machen Sie die Redaktion der DIY Academy glücklich.

Denken Sie bitte daran, dass der korrekte Bildnachweis genannt werden muss. Denn auch in Zukunft wollen wir unseren Service kostenfrei anbieten.

Ja, ich habe die Nutzungsbedingungen gelesen und bin einverstanden.
Zustimmen

Nutzungsbedingungen

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen für das Presseportal und die Bilddatenbank der DIY Academy.

Zu den Bedingungen

Presse-Newsletter

Sie möchten regelmäßig Informationen erhalten?

Dann abonnieren Sie jetzt unseren Presse-Newsletter!

Jetzt bestellen

Ihr Ansprechpartner

Mareike Hermann

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-11

E-Mail schreiben

Katja Fischborn

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-27

E-Mail schreiben

Unsere Experten

Sie suchen Experten für Interviews?

Wir vermitteln Ihnen die richtigen Ansprechpartner für TV- und Radiointerviews sowie als Tipp- und Ratgeber für Print- und Online-Artikel.

Unsere Experten