27-12-16

Natürlich wohnen

Couchtisch aus Massivholz selber bauen


Neben einem Sofa ist der Couchtisch unerlässlich: Er bietet Abstellfläche für die Kaffeetasse, das Buch oder ein Glas. Auch Fernbedienung, Zeitschriften und die Kuscheldecke möchten verstaut werden. Praktisch und simpel zugleich ist dieser Couchtisch aus Eichenholz.

 

Die grün gefärbte Glasplatte verleiht dem Möbelstück Eleganz. Einen Couchtisch zu bauen ist einfacher als manch einer denkt – vorausgesetzt man entscheidet sich für eine Konstruktion, die leicht umzusetzen ist. Aus vier massiven Eichenholzplatten und einer gefärbten Glasplatte kann beispielsweise ein schönes Unikat für das Wohnzimmer entstehen. Deck- und Bodenplatte werden mit Flachdübeln und Holzleim mit den beiden Seitenteilen verbunden - hierfür wird eine Flachdübelfräse benötigt. Wer keine Fräse besitzt, kann die Bauteile selbstverständlich auch verschrauben. Dann sollten Sie auf optisch ansprechende Linsenkopfschrauben zurückgreifen. Empfehlenswert ist eine anschließende Oberflächenbehandlung: Mit Holzölen kann man Farbe und Maserung von Hölzern besser herausarbeiten und stärker betonen. Geölte Flächen sind jedoch weniger robust als lackierte. Damit Holzmöbel höherer Beanspruchung standhalten, empfiehlt sich daher ein Klarlack. 

 

Schritt für Schritt:

Schritt 1: Verbindungen anzeichnen
Sägen Sie die benötigten Teile nach der Materialliste zu, oder lassen Sie den Zuschnitt im Baumarkt erledigen. Dann legen Sie die zu verbindenden Bauteile zunächst so nebeneinander, dass sie die Positionen der Flachdübel auf beiden Holzplatten anzeichnen können.

Schritt 2: Dübellöcher fräsen
Mit der Flachdübelfräse setzen Sie nun die Schlitze. Bei der Deck- und Bodenplatte fräsen Sie in das Stirnholz; bei den Seitenteilen müssen sich die Frässchlitze auf der Platteninnenseite befinden.


Schritt 3: Möbelteile verbinden
Schleifen Sie nun die Platten, brechen Sie die Kanten und entfernen Sie den Staub. Anschließend setzen Sie die Flachdübel mit Holzleim in die vorbereiteten Fräslöcher, geben zusätzlich Leim auf die Flächen und verbinden die Möbelteile. Dabei unbedingt auf rechte Winkel achten.

Schritt 4: Oberfläche behandeln
Wenn der Leim komplett durchgetrocknet ist, entfernen Sie Leimreste und schleifen den Tisch sorgfältig mit 180er Schleifpapier. Die Oberflächen können mit Klarlack oder Öl behandelt werden. Nun werden transparente Kunststoffstopper unter die Tischplatte gelegt und Filzgleiter unter den Boden geklebt.

Tipp: Möbel mit Holzdübeln verbinden
Schöner, aber auch etwas aufwändiger als das Verschrauben, ist das Dübeln. Gängig sind im Möbelbau Rund- und Flachdübel, die die Möbelteile miteinander verbinden. Bei Runddübeln bohrt man Sacklöcher mit passendem Durchmesser in das Holz. Während hierfür nur ein Akku-Bohrschrauber, ein Holzbohrer und ein Tiefenstopp, benötigt werden, ist beim Einsatz flacher Dübel eine Flachdübelfräse erforderlich. Egal, ob flach oder rund – beim Verdübeln von Möbelbauteilen sollte man zusätzlich immer Holzleim verwenden, um eine stabile Verbindung herzustellen. Sehr praktisch: Moderne vorgeleimte Dübel kommen dabei sogar ohne zusätzlichen Leim aus. Kurz ins Wasser getaucht, entfalten sie beim Zusammenpressen der Möbelteile ihren Halt. So vermeidet man das Herausquellen überschüssigen Leims. 

 




Materialliste: 

  • Massive Eichenarbeitsplatte, 27 mm Stärke:
    2 Seitenteile á 37 x 48 cm, 2 Böden á 74,6 x 48 cm
  • Glasplatte in grün, 48 x 80 cm
  • Holzleim
  • Filzgleiter
  • Klarlack
  • Zollstock, Bleistift, Winkel
  • Tischkreissäge oder im Baumarkt zuschneiden lassen
  • Schleifgerät, Schleifklotz mit 150er, 180er Schleifpapier
  • Flachdübelfräser mit Flachdübeln oder Vorgeleimte Flachdübel
  • Alternative: Linsenkopfschrauben
  • Zwingen, Lackrolle, Farbwanne, Rührstab



Produkt-Info: 

Downloads

Fotos & Grafiken
  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: kwb Germany

  • Foto: kwb Germany

Texte
  • pdf
    Natürlich wohnen

Verwandte Pressemeldungen

02-08-16

Gemütlicher Weltenbummler

Vintage-Koffer zum Lounge-Sessel umbauen

Ein gutes Buch, eine kuschelige Decke und ein anschmiegsames Kissen – mehr braucht es nicht, um in die spannende Welt unserer literarischen... [mehr]

21-03-16

Schönes Kleid für Möbel

Regale, Schränke und Tische mit Tapeten gestalten

Tapeten gehören an die Wand? Nein, nicht nur. Die farbigen und gemusterten Wandkleider machen auch eine hervorragende Figur an Möbeln. Diese... [mehr]

03-11-15

Bitte Platz nehmen!

Holzbank im Landhaus-Look gestalten

Mit einem neuen Anstrich lassen sich aus langweilig aussehenden oder unansehnlich gewordenen Möbelstücken unverwechselbare Unikate zaubern.... [mehr]

23-09-14

Regale neu verblenden

Abdeckung aus tapezierter MDF-Platte bauen

Einfacher und schöner lässt sich ein gekauftes Regal kaum verändern: Aus MDF-Platten und schönen Motiv-Tapeten zaubern Sie in Null-Komma-Nix... [mehr]

Presse-Newsletter

Sie möchten regelmäßig Informationen erhalten?

Dann abonnieren Sie jetzt unseren Presse-Newsletter!

Jetzt bestellen

Ihr Ansprechpartner

Mareike Hermann

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-11

E-Mail schreiben

Katja Fischborn

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-27

E-Mail schreiben

Unsere Experten

Sie suchen Experten für Interviews?

Wir vermitteln Ihnen die richtigen Ansprechpartner für TV- und Radiointerviews sowie als Tipp- und Ratgeber für Print- und Online-Artikel.

Unsere Experten