30-04-19

Schick serviert

Anleitung für einen mobilen Wohnzimmertisch


Eine Flasche Cognac mit den Bleikristallgläsern, dazu schön angerichtete Häppchen, die auf einem filigranen Wägelchen zur Sofaecke gerollt wurden – das kennen viele noch aus vergangenen Tagen. So ein sogenannter Tee- oder Servierwagen war und ist auch heute noch praktisch und kann dabei sehr modern aussehen. Im edlen Industry-Look kommt dieser mobile Tisch daher – sieht aus wie vom Designer, lässt sich aber wirklich selbst nachbauen! 

Dieser Servierwagen ist so etwas wie ein Barschrank auf Rollen: Der Beistelltisch bietet Platz für leckere Spirituosen, Flaschen und schicke Gläser, außerdem können Sie hier natürlich Accessoires dekorieren oder Angeberlektüre ausbreiten. Der Clou an diesem DIY-Projekt sind die beiden Gymnastikreifen aus Holz und natürlich die Kupferplatten, die den Tisch richtig edel aussehen lassen. 

Material- und Werkzeugliste:

  • Akku-Bohrschrauber
  • Akku-Multischleifer (zum Absaugen des Schleifstaubs ggf. Akku-Handstaubsauger inklusive Schlauch-Aufsatz)
  • Schleifpapier 120er und 240er Körnung
  • Schraubzwingen
  • 3-, 4- und 10-mm-Holzbohrer
  • Geodreieck
  • Bleistift
  • Abdeckpapier, alternativ Zeitungspapier
  • Kreppband
  • Multiplexplatte 18 mm: 2 x 40 x 60 cm, 3 x 40 x 10 cm
  • 2 Gymnastikreifen aus Holz, 70 cm Durchmesser
  • Kupferblech 1 mm: 1 x 58,2 x 40 cm, 1 x 60 x 40 cm, 3 x 12 x 40 cm, 1 x 10 x 40 cm
  • 4 x Möbelrollen mit 10 x 40-mm-Stift (Tragkraft 30 kg)
  • 9 Holzschrauben 4 x 50 mm
  • 8 Spenglerschrauben mit Dichtscheibe „Kupfer“ 4,5 x 60 mm
  • Sprühlack Schwarz matt, ggf. Klarlack
  • Montagekleber

 

Anleitung Schritt für Schritt:

Schritt 1: Bohrlöcher markieren
Auf einem Holzreifen die Punkte für das spätere Verschrauben der Ablageböden markieren. Eine der großen Multiplexplatten (40 x 60 cm) auf den Reifen legen und die kurzen Seiten der Platte so ausrichten, dass die Ecken bündig mit dem Reifen abschließen. Anschließend die Position der Platte auf den Reifen übertragen.

Schritt 2: Mittelpunkte einzeichnen
Mit einem Geodreieck die Mitte der Reifenbreite an den vier übertragenen Positionen einzeichnen.

Schritt 3: Reifen durchbohren
Den zuvor markierten Reifen bündig auf den zweiten Reifen legen und mit Schraubzwingen an der Arbeitsplatte fixieren. Dann die vier markierten Stellen mit dem 4-mm-Holzbohrer durchbohren.

Schritt 4: Sprühlackieren
Die Arbeitsfläche abdecken sowie das Gummi der vier Möbelrollen mit Kreppband abkleben. Rollen und Reifen von allen Seiten schwarz ansprühen. Für ein möglichst gleichmäßiges Ergebnis nach dem Trocknen der ersten Schicht die Oberflächen anschleifen und ein oder zwei weitere Male ansprühen.

Schritt 5: Große Platten anzeichnen und bohren
Für die spätere Montage werden auf einer großen Multiplexplatte (40 x 60 cm) je drei Bohrlöcher an beiden Kopfseiten mit 9 mm Abstand zu Rand eingezeichnet. Ein Loch sollte in der Seitenmitte (also bei ca. 20 cm) markiert werden, die beiden anderen zu den langen Seiten jeweils 5 cm Abstand haben. Auf der zweiten großen Platte werden die Löcher nur auf einer der kurzen Seiten benötigt. Die Platten fixieren, bohren und senken.

Schritt 6: Kleine Platten anzeichnen und bohren
Passend dazu werden Bohrlöcher auf jeweils einer langen Schnittkante der kleinen Multiplexplatten (40 x 10 cm) markiert. Diese werden mit den gleichen Maßen (1 x mittig, 2 x 5 cm Seitenabstand) angezeichnet. Anschließend am Werktisch verspannen und mit dem 3-mm-Holzbohrer ca. 3 cm tief bohren.

Schritt 7: Tischplatten verschrauben
Die großen und kleinen Multiplexplatten zum Gestell des Tisches verbinden. Die Ecken werden dabei stumpf von oben verschraubt. Es entstehen eine U- und eine L-Form. Die Kanten mit dem Schleifer glätten.

Schritt 8: Löcher für Möbelrollen vorbereiten
Die U-Form umdrehen, sodass die „Beine“ nach oben zeigen. Für die Montage der Möbelrollen vier Markierungen mit einem Abstand von 3 cm zu den Enden mittig setzen und hier mit dem 10-mm-Holzbohrer ca. 4 cm tief bohren. 

Schritt 9: Kupferplatten verkleben
Die fünf auf Maß zugeschnittenen Kupferbleche (geht in dieser Stärke noch gut mit einer Blechschere) mit Montagekleber bestreichen und auf die jeweils passenden Ober- bzw. Außenseiten der zwei Ablageböden kleben. Für guten Halt die Platten während des Trocknens mit Kreppband fixieren.

Tipp: Die Kupferplatten vor dem Verkleben mit Klarlack besprühen. Dadurch läuft das Material nicht so schnell an!

Schritt 10: Reifen und Böden verbinden
Nun werden die mit Kupfer beklebten Elemente mit den lackierten Holzreifen verschraubt. Die Reifen nacheinander so auf die beiden Ablageböden legen, dass die vorgebohrten Bohrlöcher übereinanderliegen. Mit Spenglerschrauben verbinden.

Info: Eine Spenglerschraube, auch Dachdeckerschraube genannt, ist eine Holzschraube mit Linsenkopf, die eine geprägte Tellerscheibe und eine Dichtungsscheibe besitzt. Die Metallscheibe sorgt für eine Kraftverteilung des Schraubenkopfes auf eine größere Fläche. Die (Gummi)Dichtung verhindert das Eindringen von Staub und Feuchtigkeit.

Schritt 11: Möbelrollen einsetzen
Zum Schluss die vier Möbelrollen in die vorgebohrten Löcher einsetzen. Fertig ist der schicke Bar-Tisch!

 

Produktinfo:

Downloads

Fotos & Grafiken
  • Foto: Bosch

  • Foto: Bosch

  • Foto: Bosch

  • Foto: Bosch

  • Foto: Bosch

  • Foto: Bosch

  • Foto: Bosch

  • Foto: Bosch

  • Foto: Bosch

  • Foto: Bosch

  • Foto: Bosch

  • Foto: Bosch

  • Foto: Bosch

Texte
  • pdf
    Schick serviert

Verwandte Pressemeldungen

16-04-18

Fußballtisch im Wohnzimmer

Perfekt vorbereitet für die Weltmeisterschaft

Ob bei der kommenden Fußball-Weltmeisterschaft oder zum nächsten Bundesligaspiel – Ihre Gäste freuen sich beim Public Viewing im heimischen... [mehr]

25-10-17

Cooler Couchtisch mit Shabby Chic

Einzelstück fürs Wohnzimmer

Möbel aus Paletten sind tolle Selbermacher-Projekte. Dazu gesellt sich hier noch der Charme der unperfekten Oberfläche im Shabby-Chic-Look.... [mehr]

18-10-17

Alte Kiste + T-Shirt = Hocker

Upcycling-Projekt und gleichzeitig Stauraumwunder

Alte Sachen umzunutzen und weiterzuverwenden ist total im Trend. Das Re- und Upcyclen ist bei diesem Projekt genau überlegt – herausgekommen... [mehr]

27-12-16

Natürlich wohnen

Couchtisch aus Massivholz selber bauen

Neben einem Sofa ist der Couchtisch unerlässlich: Er bietet Abstellfläche für die Kaffeetasse, das Buch oder ein Glas. Auch Fernbedienung,... [mehr]

Presse-Newsletter

Sie möchten regelmäßig Informationen erhalten?

Dann abonnieren Sie jetzt unseren Presse-Newsletter!

Jetzt bestellen

Ihr Ansprechpartner

Mareike Hermann

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-11

E-Mail schreiben

Katja Fischborn

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-27

E-Mail schreiben

Unsere Experten

Sie suchen Experten für Interviews?

Wir vermitteln Ihnen die richtigen Ansprechpartner für TV- und Radiointerviews sowie als Tipp- und Ratgeber für Print- und Online-Artikel.

Unsere Experten