16-04-15

Selbstgießende Pflanzen

Vollautomatische Bewässerung für drinnen


Wenn der Urlaub naht, steigt die Vorfreude auf die bevorstehende Erholungspause. Vorher ist aber noch einiges zu regeln, zum Beispiel: Wer gießt die Zimmerpflanzen während der Abwesenheit?

 

 

 

Nicht jeder hat Familie und Freunde in der Nähe oder kennt seine Nachbarn so gut, um ihnen das Gießen der Blumen zu übertragen. Wer seinen Pflanzen auch während der Ferien ein Mindestmaß an Pflege zukommen lassen möchte, braucht keinen Helfer mit Gießkanne, sondern ein automatisches Bewässerungssystem.

Tropfen für Tropfen

Das Prinzip ist simpel: Über eine Pumpe und einen Schlauch wird das Wasser aus einem Eimer zu drei Tropfverteilern transportiert. Diese Verteiler besitzen jeweils zwölf Ausgänge mit dünnen Schläuchen, die in den Töpfen positioniert werden und die Pflanzen tröpfchenweise mit Wasser versorgen. Insgesamt lassen sich damit bis zu 36 Topfpflanzen bewässern. Über einen Zeitschalter wird die Bewässerung täglich für eine Minute aktiviert. Die erforderliche Wassermenge bestimmen dabei die Tropfverteiler, die 15, 30 und 60 Milliliter pro Minute bereitstellen. Deshalb ist es wichtig, Pflanzen zu Beginn nach ihrem Wasserbedarf zu gruppieren und ihnen den jeweiligen Tropfverteiler zuzuordnen.

Wassermenge bestimmen

Damit die Pflanzen nicht irgendwann auf dem Trockenen sitzen, muss man im Vorfeld die benötigte Wassermenge berechnen und den Wasserbehälter entsprechend füllen. Sind alle 36 Ausgänge der drei Tropfverteiler im Einsatz werden pro Tag 1,3 Liter Wasser benötigt. Multipliziert mit der Anzahl der Urlaubstage ergibt sich daraus die Gesamtliterzahl. Weil ein Teil des Wassers verdunstet, sollte immer etwas mehr Wasser eingeplant werden. Um ein Gefühl für die richtige Wasserdosierung zu bekommen, ist ein Testlauf vor Urlaubsbeginn sinnvoll.

Drei Tipps für die automatische Bewässerung

Tipp 1 – Standort: Während der Urlaubsbewässerung werden die Pflanzen an einem hellen Ort in Gruppen zusammengestellt. Direkter Sonneneinstrahlung sollten sie allerdings nicht ausgesetzt sein, sondern einen Meter vom Fenster entfernt stehen. Bei Pflanzen, die bisher schattig und kühl standen, kann sich am neuen Standort der Wasserbedarf erhöhen.

Tipp 2 – Wasserbehälter:
Der Behälter muss so aufgestellt sein, dass das Niveau des Wasserspiegels unterhalb der Blumentöpfe und -kästen liegt. Dadurch kann das Wasser nach dem Bewässern nicht selbsttätig nachlaufen.

Tipp 3 – Wassermenge: Pflanzen vertragen eher eine Unter- als eine Überbewässerung. Befindet sich eine Stunde nach dem Bewässern immer noch Wasser im Untersetzer, sollte ein anderer Tropfverteiler zugeordnet werden. Wichtig ist auch, dass Übertöpfe oder Untersetzer ausreichend groß sind, um überschüssiges Wasser aufzunehmen.


Produkt-Info:

•    Urlaubsbewässerung-Set von Gardena

Downloads

Fotos & Grafiken
  • Foto: Gardena

  • Foto: Gardena

  • Foto: Gardena

  • Foto: Gardena

  • Foto: Gardena

Texte
  • pdf
    Selbstgießende Pflanzen

Verwandte Pressemeldungen

14-04-15

Frühlingsfrische Küchenkräuter

So gedeihen Basilikum und Co. auf der Fensterbank

Wer gerne kocht, verzichtet ungern auf frische Kräuter. Allerdings sind vorgezüchtete Kräutertöpfe aus dem Supermarkt meistens nicht die... [mehr]

Jedes Mal, wenn Sie uns verlinken oder erwähnen, machen Sie die Redaktion der DIY Academy glücklich.

Denken Sie bitte daran, dass der korrekte Bildnachweis genannt werden muss. Denn auch in Zukunft wollen wir unseren Service kostenfrei anbieten.

Ja, ich habe die Nutzungsbedingungen gelesen und bin einverstanden.
Zustimmen

Nutzungsbedingungen

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen für das Presseportal und die Bilddatenbank der DIY Academy.

Zu den Bedingungen

Presse-Newsletter

Sie möchten regelmäßig Informationen erhalten?

Dann abonnieren Sie jetzt unseren Presse-Newsletter!

Jetzt bestellen

Ihr Ansprechpartner

Mareike Hermann

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-11

E-Mail schreiben

Katja Fischborn

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-27

E-Mail schreiben

Unsere Experten

Sie suchen Experten für Interviews?

Wir vermitteln Ihnen die richtigen Ansprechpartner für TV- und Radiointerviews sowie als Tipp- und Ratgeber für Print- und Online-Artikel.

Unsere Experten