28-05-13

Spaß im Kindergarten

Gärtnern mit Kindern und Jugendlichen


Für Kinder ist der Garten viel mehr als nur ein grünes Wohnzimmer oder eine Entspannungsoase. Hier können sie nach Herzenslust spielen, die Natur entdecken und dabei viel über Pflanzen und Tiere lernen.

 




Fühlen, riechen, schmecken – damit Kinder die Natur erleben und verstehen können, müssen sie alles ausprobieren. Den Eltern bei der Gartenarbeit allerdings nur zuzuschauen, ist dagegen langweilig. Kinder lassen sich leicht für das Gärtnern begeistern, wenn sie mitmachen oder sogar ein Beet selbst anlegen und pflegen dürfen. Im eigenen Garten entdecken die Kleinen schnell die Lust am Säen, Pflanzen, Gießen und Ernten.

Damit Kinder ihr Beet richtig bearbeiten können und sich beim Umgang mit den Werkzeugen nicht verletzen, sind entsprechende Gartengeräte für Kinder zu empfehlen, zum Beispiel die knallig-bunten My First Fiskars Kindergeräte. Sie haben die richtige Größe und eignen sich für kleine Kinderhände. Außerdem besitzen die aus Kunststoff hergestellten Werkzeuge nur abgerundete Kanten, was sie besonders sicher macht. Zusammen mit Eltern und Kids wurden diese Gartengeräte entwickelt und getestet. Sie ermöglichen eine intuitive Benutzung und fördern die Kreativität und den Spaß beim Gärtnern.


Tipps für’s Kinderbeet
Das Kinderbeet sollte nicht zu groß sein und eine überschaubare Anzahl an Pflanzen haben. Damit die Kleinen schnelle Erfolge sehen und motiviert bleiben, wählt man rasch keimende und aufblühende Pflanzen aus. Optimal für das Kinderbeet ist eine Mischung aus Blumen, Obst, Gemüse und Kräutern. Wenn die Ernte auch noch zum Verzehr geeignet ist, gibt es einen positiven Nebeneffekt: Wer seinen Salat selbst anbaut und erntet, entdeckt oft, dass frisches Gemüse ziemlich lecker ist. Zum Schnuppern und Schmecken können Kinder zum Beispiel Erdbeeren oder Walderdbeeren, Cherrytomaten, Schnittlauch, Zitronenmelisse oder Pfefferminze ziehen.

Der Mai ist ein guter Zeitpunkt, um ein Kinderbeet anzulegen. Dann ist die Erde warm und feucht, so dass Samen und kleine Pflanzen schnell wachsen. Wählen Sie einen sonnigen Platz für das Beet aus, das mindestens einen Quadratmeter groß sein sollte. Damit die Pflanzen gut gedeihen können, ist ein unkrautfreier, gut gelockerter Boden wichtig. Verwenden Sie in der Anfangsphase spezielle Anzuchterde für Aussaaten, Stecklinge und Jungpflanzen. Zur Eingrenzung des Beetes eignen sich Natursteine, Rundhölzer oder Weidengeflecht.

 

Produkt-Info:

Downloads

Fotos & Grafiken
  • Foto: Fiskars

  • Foto: Gorilla / Shutterstock

  • Foto: Gorilla / Shutterstock

  • Foto: toom Baumarkt

  • Foto: Fiskars

  • Foto: Fiskars

  • Foto: Fiskars

  • Foto: Fiskars

  • Foto: Fiskars

  • Foto: Fiskars

  • Foto: Gorilla / Shutterstock

Texte
  • pdf
    Spaß im Kindergarten

Verwandte Pressemeldungen

Jedes Mal, wenn Sie uns verlinken oder erwähnen, machen Sie die Redaktion der DIY Academy glücklich.

Denken Sie bitte daran, dass der korrekte Bildnachweis genannt werden muss. Denn auch in Zukunft wollen wir unseren Service kostenfrei anbieten.

Ja, ich habe die Nutzungsbedingungen gelesen und bin einverstanden.
Zustimmen

Nutzungsbedingungen

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen für das Presseportal und die Bilddatenbank der DIY Academy.

Zu den Bedingungen

Presse-Newsletter

Sie möchten regelmäßig Informationen erhalten?

Dann abonnieren Sie jetzt unseren Presse-Newsletter!

Jetzt bestellen

Ihr Ansprechpartner

Mareike Hermann

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-11

E-Mail schreiben

Katja Fischborn

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-27

E-Mail schreiben

Unsere Experten

Sie suchen Experten für Interviews?

Wir vermitteln Ihnen die richtigen Ansprechpartner für TV- und Radiointerviews sowie als Tipp- und Ratgeber für Print- und Online-Artikel.

Unsere Experten