01-06-18

Statt Holz: Terrassendielen aus Reishülsen

Natürliche Optik aus recycelbarem Material


Sieht aus wie Holz, fühlt sich an wie Holz – ist aber kein Holz! Diese Terrassendielen bestehen aus einem besonderen Materialmix, der die besten Eigenschaften von widerstandsfähigen Tropenhölzern und den bereits bekannten WPC-Dielen mit Kunststoffanteil vereinen will: Reishülsen, Steinsalz und Mineralöl. Dank eines darauf abgestimmten Systems lassen sie sich einfach und größtenteils unsichtbar verlegen.


Woraus bestehen die Terrassendielen?
Resysta heißt das Material, aus dem die Terrassendielen „verando“ von alfer bestehen. Im Gegensatz zu WPC-Dielen (Wood-Plastic-Composite), die aus einem Kunststoff-Holz-Gemisch gefertigt werden, findet sich in diesen Profilen kein Holzanteil. Das macht es aus unterschiedlichen Gründen zu einer echten Alternative zu Tropenhölzern wie Bangkirai oder Kompositmaterialien. Resysta-Dielen bestehen zu ca. 60 Prozent aus Reishülsen aus europäischem Anbau – sonst ein Abfallprodukt.

Zusammen mit Steinsalz und Mineralöl werden die Reishülsen in einem speziellen Verfahren verbunden. Reishülsen sind ein rasch nachwachsender Rohstoff und zudem recycelbar. Weitere Vorteile: Das Material ist wasserabweisend und rutschhemmend, reißt und splittert nicht und ist unempfindlich gegenüber Pilz- und Insektenbefall. Der Pflegeaufwand ist überschaubar, viele Flecken können einfach mit Wasser abgeschrubbt werden. Wer den natürlichen Holzlook abwandeln möchte, kann die Dielen in vielen Farbtönen lasieren. Die Dielen können wie Holz gesägt, gebohrt und geschraubt werden.

Wie werden die Dielen verlegt?
Es gibt nur ein Profil (140 x 20 x 2400 mm), das sowohl für das Deck verwendet wird als auch für die Unterkonstruktion. Die Aufbauhöhe beträgt so nur 46 mm. Es kann aber auch eine Unterkonstruktion aus Holz verwendet werden. Das Verlegemuster sollten Sie vorher festlegen, da die Unterkonstruktion entsprechend vorbereitet werden muss: Möglich sind parallele oder versetzte Reihen und auch wie beim Parkett ein Wilder Verband. Für die unsichtbare Befestigung gibt es ein eigenes System von alfer mit Befestigungsbügeln, Verbindern und Abschlussprofilen.

 

Produktinfo:

verando von alfer 

Downloads

Fotos & Grafiken
  • Foto: alfer aluminium

  • Foto: alfer aluminium

  • Foto: alfer aluminium

  • Foto: alfer aluminium

  • Foto: alfer aluminium

  • Foto: alfer aluminium

  • Foto: alfer aluminium

  • Foto: alfer aluminium

  • Foto: alfer aluminium

  • Foto: alfer aluminium

  • Foto: alfer aluminium

  • Foto: alfer aluminium

Texte
  • pdf
    Statt Holz: Terrassendielen aus Reishülsen

Verwandte Pressemeldungen

29-01-18

Frühjahrsputz fürs Eigenheim

Reparieren, Reinigen und Pflegen rund ums Haus

Dauerfrost und schlechtes Wetter setzen dem Haus im Winter gehörig zu. Sobald es taut und sich der Frühling zeigt, lohnt es sich deshalb,... [mehr]

21-05-15

Keine Rostflecken im Holz

Edelstahlschrauben schützen Terrassendielen

Zäune und Gartenmöbel aus Metall sind ohne Schutz sehr rostanfällig. Doch auch Holz ist vor Rostflecken nicht gefeit, wenn die falschen... [mehr]

24-04-15

In Reih’ und Glied

Terrassendielen präzise und schnell verlegen

Endlich wird der Traum wahr: Die eigene Terrasse ist geplant, das Material eingekauft und die Unterkonstruktion verlegt. Nun fehlen nur noch... [mehr]

Presse-Newsletter

Sie möchten regelmäßig Informationen erhalten?

Dann abonnieren Sie jetzt unseren Presse-Newsletter!

Jetzt bestellen

Ihr Ansprechpartner

Mareike Hermann

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-11

E-Mail schreiben

Katja Fischborn

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-27

E-Mail schreiben

Unsere Experten

Sie suchen Experten für Interviews?

Wir vermitteln Ihnen die richtigen Ansprechpartner für TV- und Radiointerviews sowie als Tipp- und Ratgeber für Print- und Online-Artikel.

Unsere Experten