02-03-16

"Traut euch alles zu"

Interview mit Miss Do-it-yourself Martina Lammel


Am 4. September 2016 ist es soweit: Die DIY Academy wählt bereits zum siebten Mal die „Miss Do-it-yourself“. Dann muss Martina Lammel, amtierende Miss DIY und Siegerin des Contests von 2013, ihre Krone weitergeben. Was sie als Botschafterin der DIY Academy erlebte und welche Bedeutung das Heimwerken in ihrem Leben hat, verrät sie im Interview.


Martina, für Sie hat jetzt Ihr drittes und letztes Jahr als „Miss Do-it-yourself“ begonnen. Wie fühlt sich das an?
Wie ein Endspurt. Ich möchte in den nächsten Monaten noch viele spannende Kurse und Einsätze mitnehmen, bevor ich die Krone weitergebe.

2013 wurden Sie zu Deutschlands bester Heimwerkerin gewählt. Hat sich Ihr Leben als Miss DIY verändert?
Ich habe die Welt der Baumärkte und Werkzeughersteller kennengelernt und damit eine neue Branche, die mich fasziniert. Die netten Kontakte mit der DIY Academy sind eine Bereicherung. Ich genieße diese Zeit sehr, das Interesse der Medien ist groß. Das tolle ist, dass man eine Miss DIY für immer bleibt, auch wenn man nicht mehr im Amt ist.

Muss man für ein solches Amt geboren sein oder kann man sich das handwerkliche Rüstzeug auch noch spät aneignen?
Die Freude am Selbermachen muss auf jeden Fall vorhanden sein. Bei mir war das schon immer so, andere werden auch vom neuen Trend des Do-it-yourself angesteckt und entdecken ihr Talent erst spät. Aber natürlich: Man kann sich das nötige Wissen und die Fertigkeiten aneignen! Das ist ja meine Botschaft an alle Frauen: „Das kannst Du auch!“ Die DIY Academy aus Köln bietet für diesen Bedarf sogar bundesweit speziell Kurse für Frauen an.

Wie alt waren Sie, als Sie Hammer, Pinsel und Spachtel zum ersten Mal in den Händen hielten?

Ich war 10 Jahre alt, als meine Eltern ein Haus bauten, in das mein Vater viel Eigenleistung investierte. Ich durfte helfen beim Fliesenlegen, beim Bau von Holzverkleidungen, Streichen und Putz an die Wände spachteln. Es waren immer Fachleute dabei und ich konnte damals schon viel lernen, besonders was den Umgang mit Werkzeugen und Materialien angeht.

Was ist Ihre liebste handwerkliche Betätigung?
Vor meiner Amtszeit zur Miss Do-it-yourself war es das Gestalten mit Farben. Einem Raum die persönliche Note zu geben, sei es mit modernen Tapeten, Putz oder Farbe oder eine Kombination aus allem, das begeistert mich. In zahlreichen Kursen bei der DIY Academy lernte ich den Umgang mit Werkzeugen zur Bearbeitung von Holz und seitdem ist das mein Lieblingsthema.

Was macht eine Miss DIY? Haben Sie Termine, Auftritte, etc.?

Ja, Fotoshootings, TV- und Radio-Auftritte, Schulungen und Interviews. Auf facebook.com/diy.miss gebe ich Tipps rund ums Heimwerken und bei der anstehenden Wahl der Nachfolgerin werde ich als Moderatorin fungieren.

Schafft man das neben dem „normalen“ Job?

Ja, das funktioniert prima. Die DIY Academy koordiniert und organisiert die Termine so, dass es keine Probleme macht. Der Spaßfaktor ist immer dabei, sodass man als Miss DIY immer gerne im Einsatz ist und es nicht als Arbeit sehen muss.

Was macht Ihnen als „Miss Do-it-yourself“ am meisten Spaß?

Die Schulungen und Kurse mit den tollen Werkzeugen haben mir viele neue Möglichkeiten in der Gestaltung von DIY-Projekten gebracht. Auch die Fotoshootings und Filmdrehs haben mir Spaß gemacht.

Viele Frauen interessieren sich auch fürs Selbermachen, lassen es aber sein, weil sie glauben, es nicht zu können. Was raten Sie den Frauen?
Etwas nicht zu können heißt nur, man muss es lernen. Und das geht mit ganz viel Spaß und Lockerheit bei einem Kurs der DIY Academy. Männer sind nicht geschickter als Frauen, das Heimwerken gehörte in der Vergangenheit nur einfach der Männerwelt an, weil Frauen mit Kindern und Haushalt beschäftigt waren. Heute, wo beide Vorurteile aus der Welt geschafft sind, kann ich nur sagen: „Traut euch alles zu Mädels, ihr könnt das!“

In diesem Jahr organisiert die DIY Academy gemeinsam mit toom Baumarkt drei regionale Vorentscheide und beim Finale im September treten die sechs besten Kandidatinnen gegeneinander an. Wie finden Sie diesen neuen Ablauf?
Ich bin begeistert! Das macht den Contest noch spannender. Außerdem ist das ein Zeichen dafür, dass es zahlreiche Bewerberinnen gibt. Sehr interessant finde ich die Aufteilung in verschiedene Regionen, wo man vielleicht sogar Vorlieben für bestimmte Techniken und Gestaltung erkennen kann.

Was sollte Frau mitbringen, um sich für die Krone zu bewerben?

Freude am Heimwerken sollte man zeigen. Die eigene Begeisterung für das Thema ist wichtig, um andere Frauen damit anstecken zu können. Offenheit für neue Erkenntnisse und die Motivation, noch mehr tolle Techniken kennenlernen zu dürfen.

Zum Abschluss: Haben Sie noch Tipps für die Bewerberinnen?

Hemmungsloses und selbstbewusstes Herangehen an den Contest. Sich im Vorfeld über die eigenen, ganz individuellen Stärken im Heimwerken klar zu werden, kann dabei hilfreich sein!


Martina, vielen Dank für das Gespräch. Wir wünschen Ihnen alles Gute und weiterhin viel Spaß beim Heimwerken und Selbermachen!

 

 

Miss Do-it-yourself 2016 – jetzt bewerben!

Bis 30. April 2016 können sich handwerklich begabte Frauen ab 18 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland bewerben. Unter www.diy-academy.eu/MissDIY stehen sowohl ein Online-Bewerbungsformular als auch ein Formular zum Download zur Verfügung. Fotos und eine kurze Projektbeschreibung müssen mit eingesandt werden.


Alle Termine auf einen Blick:

30. April 2016              Bewerbungsschluss
04. Juni 2016               1. Vorentscheid im toom Baumarkt Kolbermoor (Bayern)
18. Juni 2016               2. Vorentscheid im toom Baumarkt Berlin Friedrichshain
02. Juli 2016                3. Vorentscheid im toom Baumarkt Gummersbach (NRW)
04. September 2016      Finale und Wahl der Miss Do-it-yourself 2016 zum 
                             „Tag des Gartens“ in Köln (Koelnmesse)

Downloads

Fotos & Grafiken
  • Foto: DIY Academy / DTI

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy / DTI

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy / Davidfilm

  • Foto: DIY Academy / Davidfilm

  • Foto: DIYAcademy

  • Foto: DIYAcademy

  • Foto: DIYAcademy

Texte
  • pdf
    "Traut euch alles zu"

Verwandte Pressemeldungen

24-02-16

Beste Heimwerkerin gesucht

DIY Academy wählt wieder die Miss Do-it-yourself

Hammer und Bohrer in der Hand – wer ist die beste Heimwerkerin im ganzen Land? Diese Frage stellt die DIY Academy in diesem Jahr und ruft... [mehr]

07-11-13

10 Fragen an Martina Lammel

Interview mit der neu gekrönten Miss Do-it-yourself

Die Baden-Württembergerin Martina Lammel konnte sich am 3. November in einem spannenden Heimwerker-Wettbewerb gegen ihre fünf... [mehr]

04-11-13

Deutschlands beste Heimwerkerin

DIY Academy wählte Martina Lammel zur Miss DIY

Farbe spritzte, Kleister kleckste und Späne flogen bei der Wahl zur Miss Do-it-yourself am 3. November 2013 auf der Essener Messe „Mode Heim... [mehr]

Jedes Mal, wenn Sie uns verlinken oder erwähnen, machen Sie die Redaktion der DIY Academy glücklich.

Denken Sie bitte daran, dass der korrekte Bildnachweis genannt werden muss. Denn auch in Zukunft wollen wir unseren Service kostenfrei anbieten.

Ja, ich habe die Nutzungsbedingungen gelesen und bin einverstanden.
Zustimmen

Nutzungsbedingungen

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen für das Presseportal und die Bilddatenbank der DIY Academy.

Zu den Bedingungen

Presse-Newsletter

Sie möchten regelmäßig Informationen erhalten?

Dann abonnieren Sie jetzt unseren Presse-Newsletter!

Jetzt bestellen

Ihr Ansprechpartner

Mareike Hermann

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-11

E-Mail schreiben

Katja Fischborn

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-27

E-Mail schreiben

Unsere Experten

Sie suchen Experten für Interviews?

Wir vermitteln Ihnen die richtigen Ansprechpartner für TV- und Radiointerviews sowie als Tipp- und Ratgeber für Print- und Online-Artikel.

Unsere Experten