02-08-19

Verwöhn-Kur für die Holzterrasse


Verwitterte Dielen in nur drei Schritten auffrischen


Meist passiert es schleichend – aus der schön glänzenden Holzterrasse wird nach einiger Zeit eine raue, graue und unansehnliche Oberfläche. Dazu kommen Flecken und Blütenstaub. Mit relativ wenig Aufwand und passenden Produkten schaffen Sie es aber, in nur drei Schritten aus dem hässlichen Entlein wieder einen schönen Schwan zu machen.



Schutz nicht nur für die Optik

Die UV-Strahlen der Sonne greifen das stabilisierende Lignin im Holz an, das mit dem Regenwasser allmählich ausgeschwemmt wird. Je nach Holzart beginnt dieser Prozess schon nach wenigen Tagen.
Erkennbar ist das am Vergrauen der Oberfläche (was viele optisch schätzen), doch können Pilze, Schädlinge und Feuchtigkeit die Substanz weiter gefährden, bis das Material schließlich fault.

Deshalb ist ein Schutz obligatorisch, wenn die Terrassendielen lange gut aussehen und stabil sein sollen. Wie viel Pflege benötigt wird, hat mit der Holzart und ihrer Haltbarkeit zu tun: Nadelhölzer wie Douglasie und Lärche brauchen mehr Beachtung als Tropenhölzer wie Bangkirai oder Teak. Die Härte bzw. Dichte des Holzes steht aber in keinem direkten Zusammenhang zu seiner Dauerhaftigkeit!

Wer nichts tut, muss seine Terrasse umso früher ersetzen! Aber konstruktiv können Sie ebenfalls vorbeugen: Eine Überdachung kann den Pflegeaufwand deutlich verringern. Auch eine gute Unterkonstruktion, die den Erdkontakt der Dielen vermeidet, verlängert entscheidend die Haltbarkeit.

Material- und Werkzeugliste:

  • Holzöl (hier Farbton Bangkirai)
  • Terrassenreiniger- und entgrauer
  • Flach- und Flächenpinsel, breit und schmal
  • Rührholz
  • Schraubendreher zum Öffnen der Dose
  • Farbwanne
  • Wurzelbürste / Schrubber
  • Schwammtuch
  • (Einweg-)Handschuhe

Anleitung Schritt für Schritt:

Schritt 1: Dielen reinigen und vorbereiten
Blütenstaub, Regen und Dreck haben die Bangkirai-Dielen stumpf gemacht. Zunächst
 den groben 
Schmutz wie Blätter etc. abfegen oder -saugen.
 Dann die Fläche wässern, um das Holz aufnahmefähiger für die Reinigung zu machen.

Schritt 2: Holz reinigen und entgrauen
Den anwendungsfertigen Reiniger direkt aus der Flasche auf einen Schwamm oder Lappen geben und satt auf die Dielen auftragen. Dabei Handschuhe tragen!

Mit einer harten Bürste den Reiniger in Holzfaserrichtung einarbeiten. Nach ca. 15 Minuten die gelösten Verschmutzungen mit harten Borsten oder einem Schleifvlies (keine Stahlwolle!) in Faserrichtung abreiben. Danach die Dielen nochmals abspülen und das Holz trocknen lassen.

Empfohlen werden zwei Tage, das kann aber je nach Temperatur und Wetterlage variieren. Wichtig ist, dass die Dielen vor dem Ölen durchgetrocknet sind.

Schritt 3: Dielen ölen
Neue Dielen sollten Sie zweimal mit dem unverdünnten Öl streichen. Bei einer Auffrischung reicht ein Durchgang.

Das Öl aufrühren und mit einem Flach- oder Flächenpinsel oder einem fusselfreien Tuch dünn und gleichmäßig auftragen. Nicht zu viel Öl verwenden, sonst müssen Sie überschüssiges Material wieder abnehmen.
Wenn sie mit dem Pinsel erreichbar sind, auch die Stirnseiten, Schnitt- und Seitenkanten der Bretter behandeln.

Nach ca. fünf Stunden kann ein zweiter Anstrich erfolgen, nach zwölf Stunden sollte die Fläche regenfest sein. Wollen Sie sichergehen, betreten Sie die Dielen erst nach einem Tag Wartezeit. Eventuelle (Lösemittel-)Gerüche verfliegen schnell.

Produktinfo:


Downloads

Fotos & Grafiken
  • Foto: Alpina

  • Foto: Alpina

  • Foto: Alpina

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

  • Foto: DIY Academy

Texte
  • pdf
    Verwöhn-Kur für die Holzterrasse

Verwandte Pressemeldungen

15-06-18

Terrassenbeläge im Überblick

Holz, Stein, Beton, Keramik und Verbundmaterialien

Wer seine Terrasse neu gestalten will, hat wahrlich die Qual der Wahl bei den verschiedenen Materialien. Neben Preis, Qualität,... [mehr]

01-06-18

Statt Holz: Terrassendielen aus Reishülsen

Natürliche Optik aus recycelbarem Material

Sieht aus wie Holz, fühlt sich an wie Holz – ist aber kein Holz! Diese Terrassendielen bestehen aus einem besonderen Materialmix, der die... [mehr]

12-03-13

Fit in den Frühling

Frühjahrskur für Gartenmöbel

Grauschleier, abgeblätterter Lack, rostige Stellen oder vermooste Oberflächen sind bei Garten- oder Balkonmöbeln keine Seltenheit. Mit... [mehr]

Jedes Mal, wenn Sie uns verlinken oder erwähnen, machen Sie die Redaktion der DIY Academy glücklich.

Denken Sie bitte daran, dass der korrekte Bildnachweis genannt werden muss. Denn auch in Zukunft wollen wir unseren Service kostenfrei anbieten.

Ja, ich habe die Nutzungsbedingungen gelesen und bin einverstanden.
Zustimmen

Nutzungsbedingungen

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen für das Presseportal und die Bilddatenbank der DIY Academy.

Zu den Bedingungen

Presse-Newsletter

Sie möchten regelmäßig Informationen erhalten?

Dann abonnieren Sie jetzt unseren Presse-Newsletter!

Jetzt bestellen

Ihr Ansprechpartner

Mareike Hermann

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-11

E-Mail schreiben

Katja Fischborn

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-27

E-Mail schreiben

Unsere Experten

Sie suchen Experten für Interviews?

Wir vermitteln Ihnen die richtigen Ansprechpartner für TV- und Radiointerviews sowie als Tipp- und Ratgeber für Print- und Online-Artikel.

Unsere Experten