30-04-13

Vorbereitung ist alles

Damit der Wandanstrich noch besser gelingt


Farbkleckse lassen sich beim Renovieren nie ganz vermeiden. Damit die Farbe an Wänden und Decken landet und nicht auf dem Boden, an Türen und Fenstern, sind einige Vorbereitungen nötig. Miss Do-it-yourself Maribel Goncalves verrät, welche Vorarbeiten beim Streichen besonders wichtig sind.

 


Ein neuer Anstrich geht leicht von der Hand. So verwundert es nicht, dass das Streichen zur häufigsten und beliebtesten Renovierungsarbeit gehört. Damit der neue Anstrich jedoch keine Farbkleckse auf dem Boden oder Fensterrahmen hinterlässt und die Kanten zu andersfarbigen Wand- oder Deckenabschnitten sauber verlaufen, müssen alle Flächen sorgfältig abgedeckt und abgeklebt werden.

Um Böden, Wandbereiche, Türen oder auch schwere, sperrige Möbel vor unerwünschten Spritzern zu schützen, legt man Malerfolie aus Polyethylen aus. Diese ist riss- und feuchtigkeitsbeständig und eignet sich auch für Arbeiten in Außenbereichen. Damit sich die Folie rutschsicher am Untergrund fixieren lässt, besitzen einige Produkte bereits ein integriertes Klebeband.

Auch der Untergrund muss vorbereitet werden

Wenn möglich sollte alles, was sich abmontieren oder bewegen lässt, aus dem Zimmer entfernt werden. Dazu zählen auch Wand- und Hängeleuchten. "Bevor Sie mit dem Streichen loslegen, sollten Sie die Abdeckungen von Steckdosen und Lichtschaltern abmontieren", rät Maribel Goncalves, "sie lassen sich nämlich nur umständlich abkleben und meistens bleiben trotzdem kleine Farbränder auf den Abdeckungen zurück." Gleiches gilt auch für Fußleisten, die – soweit möglich – abgenommen werden sollten.

Bohrlöcher lassen sich mit gebrauchsfertigen Spachtelmassen einfach schließen. Wenn alles abmontiert und abgedeckt ist, kann es endlich ans Streichen gehen, – ohne dass Farbkleckser oder unschöne Ränder das Ergebnis trüben. Bei losen Tapetennähten kennt die Miss Do-it-yourself auch einen Trick: "Auch wenn die Tapetenränder beim Streichen zuerst an der Wand haften bleiben, lösen sie sich, sobald die Farbe getrocknet ist. Deshalb klebt man sie vorher mit etwas Kleister oder einem Nahtkleber fest.", sagt Maribel Goncalves.

 

Anleitungsvideos bei YouTube:
youtu.be/Nq2pXW6G0bg
youtu.be/zxjXkUadvJ0


Produkt-Info:
•    Abdeckfolien easyCover und Malerband Perfect von tesa
•    Gebrauchsfertiger Reparaturspachtel Rotband von Knauf Bauprodukte
•    Lösemittelfreie SpezialgrundierungTiefgrund LF von Alpina
•    Naht- und Reparaturkleber Ovalit von Henkel Metylan

Downloads

Fotos & Grafiken
  • Foto: Alpina Farben / Hailo

  • Foto: Alpina Farben / Hailo

  • Foto: Alpina Farben / Hailo

  • Foto: Alpina Farben / Hailo

  • Foto: tesa

  • Foto: Henkel Metylan

Texte
  • pdf
    Vorbereitung ist alles

Verwandte Pressemeldungen

21-06-13

Alles dicht in der Wand

Bohr- und Dübellöcher mit Reparaturpaste schließen

Wenn ein Umzug ansteht, Bilder getauscht oder Möbel umgestellt werden, bleiben häufig unschöne Bohrlöcher in den Wänden zurück. Neben der... [mehr]

07-05-13

Die Farbe macht’s

Qualitätsfarben für perfekte Wandanstriche

Bevor es ans Streichen geht, sollten Sie sich Gedanken über die passende Farbe und geeignete Malerwerkzeuge machen. Je nach Untergrund und... [mehr]

Jedes Mal, wenn Sie uns verlinken oder erwähnen, machen Sie die Redaktion der DIY Academy glücklich.

Denken Sie bitte daran, dass der korrekte Bildnachweis genannt werden muss. Denn auch in Zukunft wollen wir unseren Service kostenfrei anbieten.

Ja, ich habe die Nutzungsbedingungen gelesen und bin einverstanden.
Zustimmen

Nutzungsbedingungen

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen für das Presseportal und die Bilddatenbank der DIY Academy.

Zu den Bedingungen

Presse-Newsletter

Sie möchten regelmäßig Informationen erhalten?

Dann abonnieren Sie jetzt unseren Presse-Newsletter!

Jetzt bestellen

Ihr Ansprechpartner

Mareike Hermann

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-11

E-Mail schreiben

Katja Fischborn

Presse-Redaktion

+49 221 277 595-27

E-Mail schreiben

Unsere Experten

Sie suchen Experten für Interviews?

Wir vermitteln Ihnen die richtigen Ansprechpartner für TV- und Radiointerviews sowie als Tipp- und Ratgeber für Print- und Online-Artikel.

Unsere Experten